2011: 014) San Vincente de la Barquera – Llanes


zurück zu Cobreces – San Vincente de la Barquera


14. Tag – Dienstag, 19.7.2011

von San Vincente de la Barquera nach Llanes; 41 km; 750 Hm

Was für ein Tag. Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich ja sagen: „April, April, April!“ Immer wieder Regenschauer. Dazwischen Sonne oder bedeckt und meist ziemlicher Wind. Solange es auch etwas frisch war, habe ich die Regenjacke angezogen. Zumindest hat sie etwas gegen den Wind geholfen. Ich habe die verschiedenen Arten, nass zu werden, kennengelernt: durch Regen, durch Schwitzen, durch die angesammelten Regentropfen der Bäume (unter Bäumen wird man immer zweimal nass, hatte ich ja in Zivilverteidigung gelernt), durch das Wasser in der Wiese, durch Pfützen und Schlamm, durch LKWs etc. etc. etc. Es scheint deutlich weniger Varianten zu geben, trocken zu werden 😉 B. hatte gestern starke Schmerzen. Nun wollte er zumindest heute diese Station mit der Bahn fahren. Aber er hatte ein schlechtes Gewissen. Trotzdem hoffe ich, dass er es getan hat. Eigentlich sollte er es morgen auch tun. Da aber die Herberge voll ist, weiß ich nun gar nicht, wo er abgeblieben ist. Ob er wohl eine Etappe weiter gefahren ist? Na, ich lasse mich mal überraschen, wo er wieder auftaucht. Im Zweifel sehen wir uns nicht wieder. Das wäre wirklich schade. Gestern hat ihm einer, der mit ihm auch gern in ein Separé gehen wollte, aus der Hand gelesen. Unter Anderem hat er wohl gesagt, dass B. nicht nach Santiago kommt. Na, was für tolle Weissagungen. B. meinte, er hätte ihm noch viel anderes, krasses Zeug über sein Leben gesagt. Nun hat er ein wenig Sorge, dass er nicht in Santiago ankommt und dann auch alles Andere wahr wird. Ich habe hier bei einer Zugankunft geschaut, ob er vielleicht gerade ankommt. Leider nicht. War eigentlich auch nicht zu erwarten gewesen. Aber das eine junge spanische Pärchen, dem ich schon zweimal den Weg zur Herberge erklärt hatte, war angekommen. Ich habe ihnen erklärt, wo ich untergekommen bin. Für sie ist es leider der letzte Tag. Also haben wir uns verabschiedet, gedrückt und Küsschen links und rechts. Und obwohl ich ja nun wirklich nur wenige Brocken Spanisch kann, haben wir uns ein wenig unterhalten. Amazing. In der Stadt habe ich auch das spanische Paar getroffen, das ich heute mehrfach überholt haben (3 mal?). Sie waren auch auf der Suche. Auch da habe ich im Rahmen meiner Möglichkeiten erzählt. Und auch die Dänin und die Österreicherin, die wir gestern kennengelernt haben, waren auf der Suche. Die werde ich sicher auf den nächsten Etappen nochmal treffen. Sie wollen auf jeden Fall nach Santiago.

Heute Nacht habe ich ganz komisch geträumt. Irgendjemand sollte jemanden umbringen. Er hat es mit Erwürgen probiert. Ich habe es sowohl in meinen Händen als der Mörder als auch an meinem Hals als Umzubringende gespürt. Aber es hat nicht geklappt. Dann ist die Umzubringende aufgesprungen und hat sich runtergestürzt. Also eigentlich kein Mord, aber doch irgendwie. Und trotzdem auch Selbstmord. Voll kraus. Ich bin hier in einem kleinen Hotel untergekommen. Soweit in Ordnung. Die Luft ist nicht so gut. Jetzt habe ich die ganze Zeit einen Ventilator laufen. Es kostet 30 €. Die Herberge hätte 20 € gekostet. Also nicht so übermäßig viel teurer als gedacht. Überhaupt bin ich ja doch recht sparsam. Heute hätte ich gern noch einen Hamburger gegessen. Aber das eine Restaurant hatte zu und man konnte auch nicht erkennen, wann sie wieder aufmachen würden, und in dem anderen war eine Familienangelegenheit. Also habe ich noch etwas von meinen Resten gelebt. Demnächst muss mal wieder was Ordentliches nachkommen. Sonst gerät der Kalorienhaushalt zu sehr in Schieflage.


weiter mit Llanes – San Esteban de Leces


 

Ich freue mich auf Deinen Kommentar. Bitte beachte aber, dass Daten gespeichert werden (siehe Datenschutzerklärung).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.