2011: 027) Vilalba – Miraz


zurück zu Gontan – Vilalba


27. Tag – Montag, 1.8.2011

von Vilalba nach Miraz; 36 km; 470 Hm

Das war wieder eine Löwen-(!)-Etappe. Aber ich habe es genossen, noch einmal diese Kraft in mir zu spüren. Bis Baamonde waren es nur 22 km. Ich war auch ziemlich früh da und hätte lage warten müssen, bis die Herberge aufmacht. Außerdem wäre dann bestimmt auch wieder dieser Oom-Typ gekommen. Also war eigentlich schon gestern klar, dass ich weitergehen würde. Mir war nur noch nicht so klar, wie das mit der Herberge aussehen würde. Mit S. haben wir noch gerätselt. Sie meinte, dass die meisten wohl nach Sobrado durchgehen würden. Und von Vilalba wären wir dann die Ersten. Ein paar km nach Baamonde gab es eine private Herberge. Da wollte ich es eigentlich ursprünglich versuchen. Aber dann habe ich mich einfach darauf verlassen, dass ich zumindest würde auf dem Fußboden schlafen können. Und die Entscheidung war toll. Nach ein paar weiteren km kamen 4 Pilger in Sicht. Ich dachte, dass ich sie leicht überholen werde und sie mir nicht das letzte Bett wegschnappen würden. Als ich kurz vor dem Überholen war, sagte das Mädchen irgendwas mit „Papa“. Daraufhin drehte sich der Mann um. Es war A.. Ist das nicht toll? Ich dachte, ich würde ihn nie wiedersehen! Er geht jetzt also mit seiner ganzen Familie (Frau, Sohn, Tochter) nach Santiago. Cool. In der Herberge gab es tatsächlich noch ein Bett. Auch für A. und seine Familie. S. kam ca. eine Stunden nach mir. Sie musste im Aufenthaltsraum auf einer Isomatte schlafen. Aber besser als nix.

Die kleine Belana kam heute ein bisschen zu kurz. Aber es gab noch ein paar Brombeeren auf dem Weg. Ansonsten haben sich die Schmetterlinge recht bedeckt gezeigt. Dafür gab es wieder viel Sch…. Und leider sehe ich viele tote Tiere auf den Wegen und Straßen, nicht nur kleine, auch größere. Heute war wieder Wuffel-Tag. Ganz viele Hunde haben mich furchtbar angekläfft. Nur wenige blieben ruhig. Einige waren auch nicht angekettet. Ich hatte viel Sch…. An einer Ecke hat sich ein angeketteter Hund regelrecht auf mich gestürzt. Wenn ich ein Stückchen weiter rechts gegangen wäre, hätte er mich erwischt. Sch…..

Das Lied mit der Kette am Bein habe ich nicht mehr im Kopf. Ich muss mich regelrecht anstrengen, um mich an den Text zu erinnern. Faszinierend. Das mit dem Haus unter den Bäumen ist im Grunde auch weg: Auf die kleine Belana gut aufpassen? Dafür kommt ständig der Steiger, der sein Licht an hat, ein Freund, ein guter Freund und „I don’t know what to do with my life“. Letzteres ist natürlich weniger erquickend. Aber im Grunde frage ich mich ja schon, wie ich das, was ich auf dem Weg gelernt habe, in mein Leben übertragen kann. Manchmal kommt auch das knallrote Gummiboot, das an eine gute Nachbarin aus Kindertagen erinnert. Ich denke aber, dass das auch mit der kleinen Belana in Zusammenhang steht.

Heute Nacht musste ich irgendeine mündliche Prüfung machen. Das Fach war mir vertraut, ich wusste aber nicht, was in der Prüfung auf mich zukommen würde. Und es gab eine Diskussion mit einem Kollegen über eine vorzubereitende Veranstaltung. Er meinte, ob es mir bewusst wäre, dass die Veranstaltung nun einen ganz anderen Charakter bekommen müsse. Ich fand das aber nicht weiter tragisch, das umzusetzen.

Die Herberge in Vilalba gestern war toll. Sie hatte drei Etagen. Unten war viel Platz zum Sitzen und auch eine Küche mit Geschirr. Also habe ich viel Tee getrunken. In der ersten Etage waren die Waschräume und auch Platz zum Sitzen. Oben waren zwei Schlafräume. Und auch draußen konnte man gut sitzen.

Auch heute ist die Herberge toll. Die Waschräume sind schon fast Spitze. Es gibt eine große, gut ausgestattete Küche mit Tischen und Sitzbänken. Und auch draußen kann man gut sitzen und rumlümmeln. Ich bin mit Wasser oder Wein begrüßt worden. Für Wein war es mir aber zu früh und ich habe Wasser getrunken. Ich habe jetzt am Abend gefragt, ob ich Wein haben könnte und habe tatsächlich ein Glas bekommen. Das ist doch nett.


weiter mit Miraz – Sobrado dos Monxes


 

Ich freue mich auf Deinen Kommentar. Bitte beachte aber, dass Daten gespeichert werden (siehe Datenschutzerklärung).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.