15. Fastentag – der Letzte

Das ist also der letzte Tag dieser Fastenzeit. Wie geht es mir damit? Ziemlich ambivalent muss ich sagen. Will ich schon aufhören? Muss ich aufhören? Bin ich schon bereit aufzuhören? Bestimmt werde ich die Zeit vermissen. Aber andererseits freue ich mich auch schon auf neue Essgenüsse. Also: Schluss jetzt – also morgen. Der Apfel für das Fastenbrechen liegt schon bereit 🙂
George Bernhard Shaw: Jeder Dumme kann fasten, aber nur der Weise kann das Fasten abbrechen.
Ob ich wohl diesmal etwas klüger bin als beim letzten Mal? Weise bin ich ja sicherlich sowieso nicht. Beim letzten Mal lag mir die kleine, leichte Gemüsesuppe so derartig wie ein Stein im Magen. Das muss ich nicht noch einmal haben. Also werde ich mich zwar grundsätzlich an die Angaben im Buch halten, aber doch ganz genau „lauschen“, ob das alles so gut geht. Und ich werde versuchen, mich auch in den nächsten Tagen noch zu zügeln. Nun, schauen wir, wie es morgen geht.
Werde gleich noch eine Ausgleichsmeditation machen und mich von der Fastenzeit und ihren positiven Begleiteffekten verabschieden.

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

Ich freue mich auf Deinen Kommentar. Bitte beachte aber, dass Daten gespeichert werden (siehe Datenschutzerklärung).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.