1. Aufbautag – Fastenbrechen

Dieser Tag sollte also die Fastenzeit beenden. Irgendwie habe ich rumgetrödelt und hier und dort noch etwas gepröttelt, als wollte ich die Zeit bis zum Apfel-Essen herauszögern. Aber dann war es soweit. Zusammen mit MD haben wir uns an den Tisch gesetzt und schon ging es los. Allerdings habe ich erstmal nur einen halben Apfel geschafft. Das dauerte so etwa 10 Minuten. Dann hatte ich das Gefühl, dass der Magen schon übervoll war. Irgendwie als wäre gar nicht alles reingegangen und würde nun noch in der Speiseröhre stecken. Nach etwa ein oder zwei Stunden war es besser und ich habe mich über die zweite Hälfte hergemacht.

2015-02-06-1     2015-02-06-22

Da ich heute wieder etliche Termine hatte, musste ich also los. Die Suppe für mittags hatte ich in einer Thermosflasche dabei. Auch die habe ich gut vertragen. Und dann fing echt der Hunger an. Also, es war wirklich nicht nur Appetit. Glücklicherweise hatte ich ein paar Scheiben Knäckebrot dabei, die ich ja eh am Abend essen dürfte. Die habe ich dann auch verputzt. Als ich nach Hause gekommen bin, hatte ich schon wieder Hunger und habe noch ein bisschen Knäckebrot gegessen. Zur Suppe am Abend habe ich dann noch trockenen Reis ergänzt. Nun bin ich doch einigermaßen satt. Das war deutlich mehr als im Buch stand. Von der Art her habe ich nur gegessen, was „erlaubt“ war, aber eben deutlich mehr. Naja, mir geht es gut. Also dachte ich, wird es schon in Ordnung sein. Schauen wir, wie die Nacht wird.
Bisher ist das Fastenbrechen also deutlich besser gelaufen als beim letzten Mal. Keine großen Steine im Bauch. Morgens vielleicht ein kurzer Anflug, den ich aber dadurch aufgefangen habe, dass ich erstmal nur einen halben Apfel gegessen habe. Ansonsten habe ich aber wohl deutlich mehr gegessen als vorgesehen war. Also, ein wenig besser als beim letzten Mal, aber sicher weitab von weise.
Übrigens sitze ich heute nicht mit MDs Kuschelpullover da. Den werde ich jetzt wohl nicht mehr brauchen. Schade, er war wirklich soooo gemütlich. Aber ich kann ihn ja auch anziehen, ohne zu frieren 😉

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

Ich freue mich auf Deinen Kommentar. Bitte beachte aber, dass Daten gespeichert werden (siehe Datenschutzerklärung).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.