1. Fastensonntag – Klimafasten?

In einem der Bücher, die ich gerade zu Risiko, Risikomanagement etc. lese, gab es einen Hinweis auf einen Konsumentencheck beim BUND. Leider ist dieser nicht mehr verfügbar. Aber der BUND stellt einige pdf-Dateien zur Verfügung, in denen es darum geht, bestimmte Lebensgewohnheiten auf ihre „Klimatauglichkeit“ hin zu untersuchen. Ein bisschen weiter kommt man auf die Seite der „Jugend im BUND“ (zum Reinschauen: bundjugend.de). Dort gibt es eine Aktion „Klimafasten“ – also sich für die Fastenzeit vorzunehmen, auf etwas zugunsten des Klimas zu verzichten.

Das finde ich eine großartige Idee. Zumindest werde ich die nächsten Wochen nutzen, um mal einige meiner Lebensgewohnheiten, basierend auf den Dateien des BUND, unter die Lupe zu nehmen und einiges, was ich tue, klimatechnisch zu hinterfragen. Also auf – auf die Suche nach den selbst unterstützten Klimakillern.

Fasten ist ja eh eine Zeit des Verzichtens. Warum also nicht auch auf Gewohnheiten verzichten, die dem Klima nicht gut tun. Allerdings bin ich ja nicht ganz so einverstanden mit der Vorstellung, dass Fasten Verzicht bedeutet – zumindest nicht, wenn man sich die Endrechnung ansieht. Meist bekommt man deutlich mehr zurück, als das, worauf man verzichtet. Aber das hatte ich ja schon im Fazit zu meiner „Vollfastenzeit“ erklärt (–> zum „Nachlesen“).

Wir sehen uns auf dem Weg.

Let’s go!

Belana Hermine

Ich freue mich auf Deinen Kommentar. Bitte beachte aber, dass Daten gespeichert werden (siehe Datenschutzerklärung).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.