Kino und Wandern statt „nur“ Wandern

Eigentlich war ja für das Osterwochenende geplant, irgendwohin zu fahren und dort ein paar Tage zu wandern. Da selbst meine optimistische Wetter-App nicht wirklich annehmbares Wanderwetter vorhersagte, haben wir die Reise ausfallen lassen und schauen, wie sich das Wetter hier entwickelt.

Gestern waren wir dann schon bei besten Sonnenschein 17 km den Fluss rauf und runter unterwegs. MD hat echt Sonnenbrand und ist so rot wie sein T-Shirt. Mich hat es nicht so sehr erwischt. Vielleicht, weil beim Joggen schon ein paarmal die Sonne geschienen hat?

Am Abend haben wir dann eine ganz alte „Leidenschaft“ ausgegraben und waren mal wieder im Kino. „Imitation Game“. Naja, schon irgendwie passend zu Karfreitag. Allan Turing war schon ein besonderer Mensch. Aber wir waren beide ziemlich niedergeschlagen davon, wie Menschen einem anderen Menschen das Leben so schwer machen können, dass er keinen anderen Ausweg mehr sieht, als sich das Leben zu nehmen. Aus Neid vor seinem Intellekt? Aus Angst vor seinen Fähigkeiten? Aus Angst vor seinem Anders-Sein? Er war 41 und hätte sicher noch vieles für die Entwicklung der Informatik und der Kryptologie leisten können. Als Tätige im Bereich IT haben wir vielleicht nochmal eine stärkere (?) Bindung. Irgendwie ist er „einer von uns“. 😦

Heute morgen gab das Wetter nun aber wirklich nichts her. Also schnell in die Stadtbibliothek gehuscht, um Bücher zu tauschen. Und dann gleich noch einmal ins Kino – das ist gleich nebenan. Wenn wir einmal dabei sind…

„Cinderella“. Naja, eigentlich ein Kinderfilm. Aber MD meinte, dass Kenneth Branagh immer sehr schöne Bilder in seinen Filmen verwendet. Und so war es auch. Es war wirklich etwas für Herz und Seele, Auge und Ohr. Allerdings wären wir wohl höchstens noch als Großeltern durchgegangen. Die Eltern, die mit ihren 4- bis 8-Jährigen da waren, waren so um die 10-15 Jahre jünger als wir 😉

Als wir aus dem Kino rauskamen, schien die Sonne als hätte es nie anderes Wetter gegeben. Also sind wir kurzerhand zu Fuß nach Hause gegangen – ca. 9 km.

Schauen wir, wie es morgen weitergeht.

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

Ich freue mich auf Deinen Kommentar. Bitte beachte aber, dass Daten gespeichert werden (siehe Datenschutzerklärung).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.