Abenteuer 2 – erster Tag

Es ist wieder so weit: schamanische Ausbildung Teil 2. Und hier geht es zum Teil 1.

Von Medizinrädern und Steinkreisen

Medizinräder oder Steinkreise gibt es in den verschiedenen Regionen/Kulturen in unterschiedlicher Ausführung. Die Grundidee ist immer die gleiche, aber die konkrete Umsetzung und die Bedeutung der unterschiedlichen Details ist eben kulturabhängig.

Die vier Himmelsrichtungen werden – Osten mit Westen und Norden mit Süden – verbunden. Die Verbindungen treffen sich in der Mitte, die das gedankliche Zentrum der Welt gepräsentiert. Dann werden Osten mit Süden, Süden mit Westen, Westen mit Norden und Norden mit Osten so verbunden, dass ein Kreis entsteht. Das ist die einfachste Grundform. Nun kann man noch die „Zwischenachsen“ und, wenn man mag, auch dort noch einmal die „Zwischenachsen“ ziehen.

Es gibt nun im Wesentlichen drei symbolische Interpretationen für ein solches Medizinrad bzw. einen solchen Steinkreis.
Man kann ihn als Lauf der Sonne an einem Tag sehen.
Man kann ihn aber auch als den Lauf eines Jahres sehen mit dem Frühling im Osten – Tag-und-Nachtgleiche am 21.3. – dem Sommer im Süden mit dem längsten Tag am 21.6. etc. Aus dem Keltentum sind entsprechende Feiern/Rituale für die „Hauptachsen“ und die ersten „Zwischenachsen“ überliefert. Und auch die christlichen Feiertage lassen sich den entsprechenden Punkten zuordnen: z. B. der 24.12. als der 3. der kürzesten Tage (so lange dauert es wohl, bis eine Verlängerung der Tage „bemerkbar“ ist), an dem im Christentum Jesus Christus geboren wird – bei den Kelten wurde das Licht wieder geboren.
Man kann ihn aber auch als den Lauf des Lebens eines Menschen sehen mit der Geburt im Osten/zu Frühlingsbeginn. Wenn man die Abstände zwischen den ersten „Zwischenachsen“ mit 14 Jahren ansetzt, stirbt ein Mensch mit (im Durchschnitt) 84 Jahren im Norden/zu Beginn des Winters. Wenn man die ersten „Zwischenachsen“ mit 7 Jahren ansetzt, so erlebt ein Mensch (im Durchschnitt) mit 56 Jahren seinen zweiten Frühling. Das sind doch nette Aussichten :-).

Wir haben ein solches Medizinrad aus Naturmaterialen gemeinsam im Wald gelegt. In den Osten kamen Zweige mit etwas heller grünen Blätter, in den Süden die mit den dunkleren. In den Westen haben wir Tannenzapfen, Laub und Zweige mit vertrockneten Blättern gelegt und in den Norden kahle Zweite und schon verrottendes Holz.
Ich hatte vorher schon viele Medizinräder und Steinkreise gesehen, dieser hier war aber wegen seiner sehr bildlich Symbolik äußerst beeindruckend.

Die kulturabhängigen Erweiterungen betreffen dann die Zuordnung der (spirituellen) Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser sowie die Zuordnung von Tieren und manchmal auch Pflanzen zu den 4 Himmelsrichtungen und manchmal auch zu den „Zwischenachsen“.

Ein sehr eindrucksvoller Tag.

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

Advertisements

Ein Gedanke zu “Abenteuer 2 – erster Tag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s