Abenteuer 2 – zweiter Tag

Dieser Tag stand ganz im Zeichen von Begegnungen und der Schärfung der Wahrnehmung für Begegnungen.

Interessant fand ich eine Übung, in der wir jemanden zuerst negativ bewerten und uns dann in ihn hineinversetzen sollten. Danach sollten wir ihn positiv bewerten und uns in ihn hineinversetzen. Die vorangehende Bewertung beeinflusste die Wahrnehmung beim Hineinversetzen. Außerdem war es schwierig, nach einer negativen Bewertung ernsthaft eine positive Bewertung abzugeben. Deshalb haben wir dann die Reihenfolge mal umgekehrt. Es war leichter nach einer positiven Bewertung ernsthaft eine negative Bewertung abzugeben. Allerdings war die Reihenfolge für das Abgeben einer neutralen nach einer positiven und einer negativen Bewertung relativ irrelevant. Es war gleichermaßen schwierig. Das war schon recht eindrucksvoll.

Am Abend gab es ein Ritual für die ganze Gruppe mit viel Rotwein 😉 und danach wurden noch ein paar Dinge verbrannt. Ich mag es, in flackerndes, knackendes Feuer zu sehen – auch wenn jetzt alles ziemlich brenzlig riecht.

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s