Urlaub 14. Tag – Perigueux

Heute mussten wir uns von den Pyrenäen verabschieden und unsere Heimreise antreten. Schnell gab es keine Berge mehr und auch die Kurven wurden gerader und langgezogener.

Aber ein Zwischenziel hatten wir noch: die Höhle von Lascaux. Es ist wohl die Höhle mit den meisten prähistorischen Höhlenmalereien. Eine der Malereien wird sogar von einigen als Bildnis einer schamanischen Reise interpretiert. Die originale Höhle kann von der Öffentlichkeit nicht besichtigt werden, da die entsprechenden klimatischen Einwirkungen den Malereien schaden. Deshalb wurde von einem Teil eine exakte Kopie erstellt, 200 m von der originalen Höhle entfernt. Diese Kopie kann man anschauen.

Wir haben tatsächlich noch zwei Plätze in einer der letzten Führungen bekommen. Es war interessant, die Malereien in Originalgröße zu sehen. Aber die Atmosphäre und das Flair lassen sich natürlich nicht kopieren. Es ist halt ein Museum, das wie eine Höhle gestaltet ist.

image

Heute ist französischer Nationalfeiertag. Damit sind alle Läden geschlossen. Und wenn wir nicht gerade durch Touristenhochburgen fuhren, war alles ziemlich tote Hose.

Ganz anders hier. Gegen Abend wurde es echt wuselig. Auf dem Hauptplatz spielte eine Band, die Kinder sprangen umher und das „ältere Volk“ amüsierte sich (22:00).

image

Um 22:45 startete ein tolles Höhenfeuerwerk. Da waren wir unverhofft und unerwartet in ein wahres Volksfest geraten.

image

image

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s