Wer gehört ins Familiengrab?

Schöne neue Welt? Oder war früher alles besser? Na, vielleicht war nicht alles besser, aber es war wohl anders. Und vielleicht war die eine oder andere Entscheidung einfacher.

Man stelle sich vor:

Ein Mann und eine Frage so um die Mitte/Ende Fünfzig finden sich und beschließen, das weitere Leben gemeinsam zu verbringen. Er hat zwei erwachsene Töchter. Seine Frau ist seit vielen, vielen Jahren tot. Sie ist irgendwo im Nirgendwo begraben. Sie hat zwei Kinder (eine Tochter, einen Sohn), die noch in die Schule gehen. Ihr Mann ist auch schon längere Zeit tot. Er ist am Wohnort der beiden begraben. Eine Weile später wird die Mutter des verstorbenen Mannes an derselben Grabstelle beigesetzt. Soweit so gut.

Der Mann, inzwischen fast 80, stirbt. Die Frau möchte ihn gern an der Grabstelle ihres ersten verstorbenen Mannes beisetzen lassen. Aus ihrer Sicht sicherlich verständlich. Ist das ein Familiengrab? Wie mag es den Töchtern dieses Mannes gehen? Sie kennen weder den ersten Mann noch dessen Mutter.

Wie mag es den Töchtern des Mannes gehen, wenn in der Beisetzungspredigt nur über die Zeit seit dem Zusammentreffen mit der neuen Frau gesprochen wird, wenn der Mann Partner und Freund, nie aber Vater oder Stiefvater gewesen ist?

In der Kapelle

Im düstern Auge keine Träne,
ich sitz‘ in der Kapelle und fletsche die Zähne.
Der Typ da vorn redet daher,
aus fast 80 Jahr’n eine 20jährige Mähr.

(Frei nach „Deutschland. Ein Wintermärchen“ von Heinrich Heine)

Schlussstrich.
Haken dran.
Punkt – Ende – aus – Mickymaus.

Ähm, darüber habe ich wohl noch nicht das letzte Mal nachgedacht – grummel.

Wir sehen uns auf dem Weg.

Let’s go!

Belana Hermine

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s