Aus- oder Einbildung?

Aus Kindertagen ist mir der witzig gemeinte Spruch im Ohr: „Einbildung ist auch eine Bildung“, woraufhin einige konterten: „Ja, bei manchen die einzige“.

Witz hin oder her. Er fiel mir wieder ein, als jemand meinte, er hätte ja alle Fähigkeiten in sich angelegt und bräuchte deswegen keine Ausbildung mehr. Ich hoffe, ich habe da etwas falsch verstanden.

Heißt Ausbildung nicht, dass ich die in einer Person angelegten Fähigkeiten und Fertigkeit (her-)ausbilde, sie zugänglich mache, sie nach außen bringe, sie verfeinere, optimiere, anwendbar mache? Naja, zumindest hoffe ich das für jeden, der eine Ausbildung macht.

Und ich hoffe auch für alle Schüler_innen, dass sie ausgebildet werden und ihnen nicht irgendwelche Fähigkeiten eingeredet (eingebildet) werden. Irgendwie eine grässliche Vorstellung, dass Leute etwas tun, weil man ihnen während der Ausbildung eingebildet hat, sie könnten das, sie dann aber ihr Lebtag nicht damit zurecht kommen und eigentlich etwas ganz anderes viel besser und mit viel mehr Spaß könnten.

Also, lassen wir uns nichts einbilden, sondern sehen wir zu, dass wir das, was wir können bestmöglich ausbilden.

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

Advertisements

6 Gedanken zu “Aus- oder Einbildung?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s