5.1. – 12. Rauhnacht

Heute drehen sich die Gedanken darum, was im Dezember 2015 war und was im Dezember 2016 auf uns zukommen könnte. Außerdem soll die heutige Rauhnacht dem Thema „Weisheit“ gewidmet sein.

Im Dezember geht das Jahr zu Ende. Die Rauhnächte gehen zu Ende. Und mit einem Blick auf das Medizinrad geht auch das Leben zu Ende. Und jeder wünscht sich, dass er im Laufe des Lebens weise wird. Aber was ist Weisheit? Welche Lebenserfahrungen brauche ich, um weise zu werden? Welche davon habe ich schon gemacht? Welche Erfahrungen möchte ich noch machen – und wie kann ich das initiieren?

Es ist nicht wichtig, am Ende anzukommen (denn das tut sowieso jeder). Es ist wichtig, WIE ich dorthin gelange. Meine Wege haben sich im Laufe der Jahre geändert, aber dennoch waren wohl alle Wege, die ich gegangen bin, notwendig, nützlich und auch lehrreich. Natürlich ist nicht immer alles so optimal gelaufen, wie es möglich gewesen wäre. Vielleicht hätte ich mir an etlichen Stellen einiges auch viel leichter machen können. Und vielleicht waren manche Fehler auch wirklich nur äußerst dämlich. Aber gelernt habe ich immer etwas. Und ich hoffe sehr, dass das so bleibt.

Abschließen möchte ich das mit einem Ausspruch eines Kollegen, der leider im letzten Jahr gestorben ist: „Man darf jeden Fehler machen – aber immer nur einmal.“ Ich wünschte mir, ich könnte am Ende meines Lebens auch so weise sein.

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s