Abenteuer 6 – zweiter Abend

Was für ein Abend – was für eine Nacht.
Ich bitte schonmal um Voraus um Entschuldigung für Rechtschreib- und Grammatikfehler. War doch recht feucht und verräuchert ;-).

Wer die bisherigen Abenteuer mitverfolgt hat, weiß, dass es am Samstagabend immer ein Ritual gibt. Der Ablauf ist immer derselbe, das Thema immer ein anderes. Normalerweise führt der Seminarleiter das Ritual. Aber diesmal war es unserer Initiation als Schamane(n) gewidmet. Deshalb musste jeder selbst dieses Ritual ausführen. Eine bessere Vorinformation hätte mir geholfen, mich besser vorzubereiten. Aber letztlich ging es auch so. Wir hatten unseren Spaß, zu dem sicher der Rotwein und ein Friedenspfeifchen beigetragen haben.

In dem Ritual werden Opfergaben zusammengestellt für die Spirits des Himmels und für die Spirits der Erde. Die Gaben für die Spirits des Himmels werden verbrannt. Dazu gibt es immer ein nettes Lagerfeuer.

image

Ich habe die Gelegenheit genutzt und ein Ritual für meine innere Kraft gemacht. Alle haben sich beteiligt. Das hat mich echt ganz schön berührt.

Am Ende standen wir Vier, die sich Ende Oktober in Leipzig getroffen hatten, noch eine ganze Weile beisammen. Da dies unser letztes Ausbildungsmodul ist, mussten wir überlegen, wie es mit uns weitergehen kann. Mal schauen, was von den Ideen nicht mit dem Rotwein fortgeschwemmt oder mit dem Rauch der Friedenspfeife in Luft aufgegangen ist.

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go.
Belana Hermine

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s