Verschnaufpause

Die letzten beiden Tage waren hier auf dem Blog ein wenig brasselig und neben dem Job auch ein wenig anstrengend. Deswegen gibt es heute eine kleine Verschnaufpause.

Ich freue mich, dass sich viele am Projekt „Gegen das Vergessen“ beteiligt haben. Das Projekt geht natürlich weiter. Der Menü-Eintrag bleibt bestehen und sammelt alle Beiträge, von denen ich Kenntnis bekomme. Diese Beiträge werde ich auch weiterhin rebloggen. Vergessen geht ja schleichend vor sich. Also muss man wohl auch immer mal wieder daran erinnern, nichts zu vergessen.

Eine Lernerfahrung gab es für mich aus den beiden Tagen auch: eigentlich nicht unerwartet werden nur die letzten ein oder zwei Beiträge eines Blogs gelesen. Man sollte sich also VORHER Gedanken machen, in welcher Reihenfolge man Beiträge einstellt. Zumindest von der Klickstatistik her sind die beiden „Originalbeiträge“ dieses Blogs zum Projekt in der Liste der gerebloggten 😉 Beiträge untergegangen. Deshalb hier als Angebot nochmal die beiden Links dorthin:

Das Gedicht „Aufwachen!“

Die Geschichte über Rosa

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

Advertisements

4 Gedanken zu “Verschnaufpause

  1. Ich freue mich auch sehr über die Beteiligung, wenn ich mich auch bei über 80 „Gefällt-mir-Angaben“ über etwas mehr Beteiligung gefreut hätte.
    Nun ja – erwartet man nichts, so wird man auch nicht enttäuscht. Mein Engagement bleibt ungetrübt und dieses kann ich nur mit ebenso engagierten Menschen wie Dir fortführen. Meine Kraft ist momentan wieder geschwächt ob der letzten anstrengenden Tage. Aber sie kommt wieder. Dann machen wir weiter! 😉
    Dankeschön für Deine Kraft und Deinen Mut!💚💜💛💋
    Sylvia (heute als „wiedaslebenklingt“, da mein WP-READER spinnt).
    Ich bemühe mich um Reblogging, darf ich für „Rosa“ ein Foto von einem meiner 3 Fotografen nehmen?

    Gefällt mir

    • Ich danke Dir herzlich für Deine netten und aufmunternden Worte.
      Natürlich machen wir weiter. Das Vergessen wird nicht aufhören, nur weil wir mal kurz darauf hingewiesen haben. Vergessen ist nur durch permanente Erinnerung aufzuhalten. Und ich denke auch, dass wir eh viel zu wenig aus dieser Zeit wissen. Deswegen würde ich mich auch freuen, in Zukunft nicht nur nicht zu vergessen, sondern auch Neues zu lernen.
      Ja, wir ruhen jetzt ein wenig aus, schöpfen neue Kraft und lassen uns von neuen Ideen gegen das Vergessen inspirieren.
      Dir jetzt erstmal ganz schnell eine gute Besserung!!!
      Natürlich kannst Du für „Rosa“ ein Bild aussuchen. Dafür hast Du ja ein gutes Händchen.
      Liebe Grüße
      Belana Hermine

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s