70 Jahre Frieden – Zu lang für die Deutschen?

Ein Beitrag zum Projekt „Gegen das Vergessen“.

Sylvia Kling - Literatur

Gegen das Vergessen – Teil IV – Schon wieder? Ja, schon wieder und immer wieder!

70 Jahre Frieden- Zu lang für die Deutschen?

Ein Beitrag von Martin Schauerte, 53 Jahre alt, wohnhaft in Rosbach, Nordrhein-Westfalen, Germany :

Der Titel ist Provokation und die ist gewollt.

In einer Zeit in der die Rechten erstarken, sich Anschläge auf Flüchtlingsheime häufen und in Social Media‘s die Hasskommentare zunehmen. In einer Zeit, in der Mitleid und Menschlichkeit zu Fremdwörtern werden. Da frage ich mich: Wie kann das sein, wo liegt die Begründung? Meine Theorie ist, dass es uns schon zu lange zu gut geht. Vergessen sind die schmerzhaften Kriegszeiten und die Entbehrungen danach. Es gibt immer weniger Zeitzeugen, die den jüngeren Generationen schildern, wie schlimm es damals war.

Ich kenne zum Glück noch Geschichten von meinen Großeltern oder anderen, alten Leuten. Die Geschichte von dem russischen Zwangsarbeiter, der meinem Großvater unter Tage das Leben…

Ursprünglichen Post anzeigen 700 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s