Maaz: Die Liebesfalle

„Die Liebesfalle – Spielregeln für eine neue Beziehungskultur“
Hans-Joachim Maaz
Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH & Co. KG, München, 4. Auflage, 2013

Der Untertitel sagt eigentlich deutlicher, worum es in diesem Buch geht. Es geht also nicht darum, wie man die begehrte Person in eine (Liebes-)Falle lockt, um sie hernach auf Ewigkeit zu besitzen. Nein, es geht eher im Gegenteil darum, wie man mit einer Person, in die man sich verliebt hatte und mit der man zusammenlebt, trotz abnehmender hochfliegender Liebesgefühle eine gute Beziehung aufrecht erhalten kann.

Dreh- und Angelpunkt von Herrn Maaz ist, dass wir alle bestimmte Beziehungsmuster gelernt haben und versuchen, diese immer wieder zu wiederholen. Den Grund sieht er dafür, dass wir bestimmte Verletzungen damit überdecken und somit den Schmerz darüber nicht zu spüren brauchen.

Entsprechend startet das Buch mit einer Aufzählung von Mutter- bzw. Vaterverletzungen. Die Liste ist lang. Und so wird sicher jeder fündig werden. Dies ist auch die Argumentation von Herrn Maaz: keine können alles 100%ig richtig machen. Verletzungen trägt jeder davon. Die Frage ist, ob wir mit der Erkenntnis, nicht alles bekommen zu haben, leben können oder sie lieber durch ungute Beziehungsmuster verdecken wollen/müssen.

Dementsprechend ist der Lösungsvorschlag von Herrn Maaz, die Verletzungen zu erkennen, sie anzunehmen, sie zu betrauern, die Wut darüber loszulassen, um dann eine möglichst unbelastete Beziehung zu führen.

Herr Maaz bleibt nicht bei den Partnerschaften zweier Menschen stehen, sonder überträgt seine Argumentation auch in Politik und Gesellschaft.

Wenn die Grundsätze, die in diesem Buch besprochen werden, allgemeines Wissensgut werden könnten, dann würden wir sicher in vielerlei Hinsicht zu einer friedfertigeren Gesellschaft werden.

Wir sehen und auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

Advertisements

8 Gedanken zu “Maaz: Die Liebesfalle

  1. Diese Gedanken und Einsichten sind nich wirklich neu und man findet Fragmente davon immer wieder bei Autoren, die sich z.B mit Familienaufstellungen beschäftigen, oder mit Systemsicherheit Coaching. Und doch finden diese Weisheiten nur selten tiefe Verankerung im Verhalten der Menschen. Eine Spezies scheint bezüglich dieses Wissens besonders Resistent zu sein. Und das ist die Spezies der Berufspolitiker. 😂😂😂😂😂
    Wir sehen uns… 😊

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s