Bachelorarbeit #14

Da habe ich mich also ganz fest an das Rockzipfelchen der Muse geklammert. Die Arme. Sie hatte dann auch ganz schön zu tun. Die Kapitel 2 bis 4 stehen nun in einer ersten Version auf dem Papier. Puuh. Das war also die Theorie. Mann, da muss man immer so auf diese ganzen Quellenangaben aufpassen, damit man nicht eines Tages in den Ruch des Plagiierens kommt. Aber ich will ja keine Ministerin werden ;-).

Trotzdem bin ich ganz froh, dass dieser Teil soweit steht. Da steckt bestimmt noch viel Verbesserungspotenzial drin, aber grundsätzlich wäre es schon eine Variante, die man abgeben kann, falls es hart auf hart kommt.

Nun werde ich der süßen Muse aber mal ein bisschen mehr Freiheit gönnen. Wenn sie vergnatzt ist, wird ja auch nichts werden. Diese Woche steht eh viel Arbeit im Job an, sodass es jetzt wieder ein wenig langsamer vorangehen wird mit dem Schreiben.

Vielleicht habe ich inzwischen eine Herangehensweise gefunden. Zuerst schreibe ich alle Stichworte auf, die in den Abschnitt rein sollen – dazu auch gleich die Quellen. Dann sortiere ich diese Stichworte in eine möglichst sinnvolle Reihenfolge. Erst dann fange ich an, daraus Sätze zu bilden. Wenn mir einer nicht gleich gefällt, schreibe ich ihn trotzdem hin, mache aber einen Kommentar dran, dass mir das noch nicht so gefällt, ggf. auch WAS mir daran nicht so gefällt. Dann wird eine Nacht darüber geschlafen. Jetzt lese ich den Text laut vor. Das ist echt spannend. Man merkt so richtig, wie es holpert und stolpert, wenn man da so am Lesen ist. Naja, und das sind dann eben die Stellen, wo ich nochmal umformulieren muss. Natürlich gibt es immer noch ein paar Kommentare mit Änderungsideen oder Fragen, bei denen ich mir unsicher bin. Denen widme ich mich dann, wenn der gesamte Text einmal im Grundsatz fertig ist – oder eben auch, wenn die nette Muse mal etwas müde geworden ist und gerade nichts Neues entstehen will.

Wir sehen und auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s