Glühwein zu Ostern?

Was, wenn Madame Eichhörnchen mal wieder zu viel gebunkert hat und nun auf (durchaus auffindbaren) Vorräten Glühwein sitzt? Und Alki wollte ich wegen Glühwein nun auch nicht gerade werden.

Klar, gleich richtig kalkulieren, nicht so gierig sein, bla, bla, bla. Das war gestern. Jetzt ist jetzt! Und nun?

Man mache aus der Not eine Tugend. Wie? Ganz einfach.

Den Glühwein in beliebigem Verhältnis mit ungesüßtem Zitronenwasser (selbstgemacht oder aus der Flasche) vermischt und es schmeckt fast wie Vino de verano (Wein des Sommers), den ich im Sommer im Südosten Spaniens genießen lernen durfte. Und mit ein paar Obststückchen dazu wird’s fast eine echte Sangria :-).

Da prickelt die Sonne auf der Zunge, wärmt den Bauch und öffnet das Herz.

Solche Sonne, Licht, Kraft, Wärme und viel Segen schicke ich Euch für ein Osterfest voller Wunder.

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

Advertisements

2 Gedanken zu “Glühwein zu Ostern?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s