Kornfield: Das Tor des Erwachens

„Das Tor des Erwachens – Wie Erleuchtung das tägliche Leben verändert“
Jack Kornfield
Wilhelm Heyne Verlag, München, 2003

Nett geschrieben. Aus verschiedenen Perspektiven und spirituellen Ansätzen heraus wird beschrieben, wie jeweils Erleuchtung erreicht werden kann. Das Ziel ist eigentlich allen gemeinsam, die Wege sind unterschiedlich. Aber es ist auch allen gemeinsam, dass Erleuchtung kein Dauerzustand ist, sondern eigentlich immer wieder neu erarbeitet werden muss. Und auch wenn man als „Normalbürger“ wohl nie die vollkommene Erleuchtung erreichen wird, so ist doch jedes Millimeterchen vorwärts auf diesem Weg gut für unsere Gesundheit, unser allgemeines Wohlbefinden und den allgemeinen Frieden. Jedes Millimeterchen vorwärts bringt uns dem näher, was wir so allgemein unter Glück verstehen.

Das Buch ist keine Anleitung, wie man selbst zur Erleuchtung gelangen kann, also kein Lehrbuch. Mir gefallen aber die Gegenüberstellungen von verschiedenen Ansätzen und ihre teilweise Zurückführung auf kulturbedingte Unterschiede.

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

Advertisements

4 Gedanken zu “Kornfield: Das Tor des Erwachens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s