Abenteuer 8 – zweiter Tag

Eigentlich war für dieses Modul geplant, eine Nacht im Freien zu verbringen. Tja, da kann man wohl im wahrsten Sinne des Wortes behaupten, dass das ins Wasser fällt – nicht in das Wasser des Irr-Sees, sondern in alle anderen Wasser, die sich munter aus allen Höhen ergießen. Das ist dann gleich eine erste Hausaufgabe bis zum nächsten Mal.

Im letzten Jahr habe ich ja schon zwei Nächte im Freien verbracht: die Walpurgisnacht und die Mittsommerwendnacht. Beides sehr verschiedene Erlebnisse und doch Erfahrungen, die ich nicht missen möchte. Darf man Hausaufgaben gemacht haben, bevor man sie aufbekommen hat?

Der heutige Tag stand unter dem Motto „Heilung“. In Partnerarbeit sollten wir schauen, was es für Probleme gibt und sie dann beseitigen. Tja, da war sie wieder: die Angst, nichts zu sehen, das alles nicht zu können. Aber das Kuriose ist dann, dass, wenn dann doch etwas passt, es mich gruselt. Mir kann man eben nix recht machen.

Mal sehen, wie es nach der Pause weiter geht.

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s