Kuriositäten des Alltags

Die Deutschen werden immer etwas belächelt wegen ihrer Mülltrennerei. Naja, mal ehrlich, so ganz erschließt sich mir der Sinn auch nicht immer. Allerdings frage ich mich doch, wieso die Deutschen belächelt werden.

Schon letztes Jahr in den Pyrenäen habe ich hin und wieder riesige Schilder gesehen, die die Mülltrennung erläuterten. Ich möchte mich jetzt aber nicht festlegen, ob das in Spanien oder in Frankreich war.

Aus einem Versammlungsraum in einem Nachbarland stammt dieses Foto. Links neben dieser Aufreihung stand noch ein kleinerer blauer Eimer.

wp-1463819317129.jpg

Und darüber folgende Gebrauchsanweisung.

2016-06-09

Meine Frage ist nun: wer ist jetzt eigentlich Europameister im Mülltrennen? In meinen Augen schneiden die Deutschen da eher kläglich ab ;-).

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

Advertisements

2 Gedanken zu “Kuriositäten des Alltags

  1. Von den Mengen her betrachtet, scheinen wir in Deutschland tatsächlich Weltmeister zu sein, oder zumindest vorne dran.
    Was die „Ver-Regelungswut“ betrifft aber auch. Es war bezeichnenderweise Weise ein GRÜNER Bundesumweltminister, der mit seiner Regelungswut und seiner Verfahrensinkompetenz das schon lange bestehende Pfandflaschensystem zerstörte und mit seiner Inkompetenz dafür sorgte, dass Einwegsysteme von den Herstellern favorisiert wurden.
    Im Ergebnis produzieren wir daher heute wesentlich mehr Kunstoffmüll als nötig. Der Verbraucher hat das Problem, diesen Müll nicht nur nach Sorten sondern auch noch nach Händlern trennen zu müssen, die nur für die von ihnen vertieben Waren eine Verpackungsrücknahmeverpflichtung haben.
    Und wer verdient daran?
    Natürlich die Spezies vom ehemaligen Bundesumweltminister, die sich heute beim Grünen Punkt unnötiger Weise eine goldene Nase verdienen.

    Oder war der Umweltminister doch nicht so inkompetent, wie ich meinte? Und wusste genau, was er für seine Freunde tat?

    Gefällt 2 Personen

    • Ich danke Dir für Deine ausführlichen und interessanten Erläuterungen.
      Die hinter den alltäglichen Dingen stehenden Regelungen bleiben mir auf einen ersten Blick verborgen. Und mit rechtlichen Regelungen anderer Länder kenne ich mich so gut wie gar nicht aus. Auch in diesem Sinne herzlichen Dank.
      Was die In-/Kompetenz anbetrifft, so ist sicherlich jeder im eigenen Sinne kompetent. Deshalb lohnt ja hin und wieder auch die Frage, wem es wohl nützt.
      Ich freue mich auch weiterhin auf denk-anregende Kommentare.
      Viele Grüße
      Belana Hermine

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s