Camino 2016 – 0. Tag – Anreise 

Viele, viele Zug-km, 2 km vom Bahnhof zur Jugendherberge, Wetter prima 🙂

Es hat alles gut geklappt. Die Umsteigezeiten hatte ich ausreichend großzügig geplant. Beim letzten Anschluss habe ich sogar einen Zug früher geschafft – Verspätungen sind manchmal gar nicht schlecht ;-).

Paris ist echt der Wahnsinn, auch wenn ich diesmal nur kurz zwei Bahnhöfe gesehen habe. Menschen über Menschen. Gut, dass ich auf rückzu wohl nicht hier umsteigen muss.

Auf mein „Mittagessen“ hatte ich mich schon lange gefreut – Puddingkuchen 🙂

In dieser Burg gibt es eine Jugendherberge, in der ich heute schlafen werde, ehe es morgen auf die erste Etappe geht 🙂

Wir sehen uns auf dem Weg. 

Let’s go! 

Belana Hermine 

Advertisements

12 Gedanken zu “Camino 2016 – 0. Tag – Anreise 

  1. Die Anreise war ja schon toll durch ganz Frankreich. Und jetzt erst der Weg! Ich wünsche dir bon courage und dass dir der chemin viele schöne Landschaften, Städtchen und Menschen bereit hält. Viel Spaß und gutes Wetter
    Gerhard

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s