Camino 2016 – 7. Tag – ca. 15 km

Heute fühlte ich mich regelrecht in eine andere Welt versetzt.

Nach dem Frühstück ging es mit vollem Bauch gleich mal 400 m steil bergan. „Nun schnauf Maschinchen, schnauf, es geht den Berg hinauf…“, fiel mir dazu ein Lied aus Kindertagen ein. Oben angekommen steckte alles in dickem Nebel.

Umhüllt von Erde, Bäumen, Sträuchern, Gras und watteweichem Nebel ging es für zwei Stunden über verwunschene Pfade mal hoch, mal runter. Es sah aus wie in einer anderen Welt. Und es fühlte sich auch so an.

Allerdings musste man schon Augen und Ohren offen halten, um nicht den Abhang, der meist direkt neben dem schmalen Pfad verlief, hinunterzusausen. Diesen Bäumen bin ich sehr dankbar, dass sie da waren. Dem Fuß geht es gut, bis auf ein paar extreme Bewegungen, die aber eh nicht nötig sind.

Passend zur Atmosphäre des Tages auch der Baum des Tages: ist da einer oder ist da keiner?

Wir sehen uns auf dem Weg. 

Let’s go! 

Belana Hermine 

Advertisements

2 Gedanken zu “Camino 2016 – 7. Tag – ca. 15 km

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s