Camino 2016 – 14. Tag – knapp 30 km

Heute gibt es nur eine Bildergeschichte unter dem Motto „Für alles gibt es ein erstes Mal“.

Durch diesen Fluss (?) führte der Weg. 

Ein drübergelegter Baumstamm sollte nasse Füße vermeiden.

Voll die wackelige Angelegenheit. Ich hatte so Sch… Mir war regelrecht schlecht. Ich habe es ernsthaft – ich schwöre – versucht. Da war einfach nichts zu machen. Und nun? Richtig – Schuhe aus und ab ins kalte Nass – bibber.

Tapp, tapp, tapp – und schon auf der anderen Seite. 

Schnell die Schuhe wieder an, damit es weitergehen kann.

Puuh. Der „Handlauf“ war aber auch lavede angebracht. Kaum zu sehen, diese dünnen, blauen Schnürchen.

Baum des Tages: auf der Suche nach Halt.

Wir sehen uns auf dem Weg. 

Let’s go! 

Belana Hermine 

Advertisements

2 Gedanken zu “Camino 2016 – 14. Tag – knapp 30 km

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s