Camino 2016 – 21. Tag – knapp 30 km

Das ist ja wohl voll der Wahnsinn. Kaum in Spanien und der Weg ist voller Pilger, viele Gruppen. Überraschend viele sind mir heute entgegen gekommen. Das hat mich etwas verwirrt.

In einem schwachen Moment überkam mich schon wieder die Panik, keinen Platz in der Herberge zu finden. Aber sowohl gestern als auch heute bin ich in einer Herberge, in der es viele freie Plätze gibt. Wo sind die ganzen Pilger dann heute hin? Na, ich denke mal nicht weiter darüber nach und genieße es einfach.

Der riesengroße Vorteil ist natürlich, dass sich die Versorgungslage schlagartig entspannt hat. Eigentlich gibt es in jeder Ortschaft eine Bar. Einmal gab es einen Automaten mit Kleinigkeiten und Getränken. Bisher war das ja eher problematisch. 

Auch sollte es jetzt keine technischen Probleme mehr geben, denn jede Herberge und de facto jede Bar hat WiFi.

Baum des Tages: Neues entsteht.

Wir sehen uns auf dem Weg. 

Let’s go! 

Belana Hermine 

Advertisements

2 Gedanken zu “Camino 2016 – 21. Tag – knapp 30 km

    • Damit wirst Du recht haben. Den Gruppen bin ich in den Herbergen nicht begegnet. Ein bisschen liegt der Füllungsgrad der Herberge wohl auch an der Attraktivität des Ortes. Na, ich lasse mich mal überraschen. Zur Not habe ich ja immer noch das Zelt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s