4. Fastentag 

Ein wenig hatte ich vor heute Bammel. Es war kein Tag im HomeOffice, sondern ich musste zu einem ganztägigen Seminar ins Büro. Normalerweise gehen dann alle Seminarteilnehmer in die Kantine zum Mittagessen. Und dann muss man sich rechtfertigen, wenn man nichts ist. Zumindest empfinde ich es so.

Aber es lief alles besser als gedacht. Ich habe mich einfach unter dem Vorwand von viel Arbeit (was ja nichtmal gelogen ist) in mein Büro zurückgezogen. Die Pausengespräche habe ich dann versucht, in den kleinen Pausen zu machen.

Das Seminar war sehr interessant. Ich habe wieder ein paar neue Anregungen bekommen. Vielleicht werden wir mit einer Kollegin versuchen, etwas davon umzusetzen bzw. uns bei der Umsetzung zu unterstützen. 

Morgens war ich wieder etwas wackelig auf den Beinen. Glücklicherweise habe ich in der Bahn immer einen Sitzplatz gefunden. Hunger hatte ich überhaupt nicht mehr. Ich konnte sogar den Essensgeruch genießen :-). Hinsichtlich Trinken gab es einen kleinen Engpass beim Seminar, also habe ich jetzt zu Hause entsprechend „aufgefüllt“.

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s