Nach dem Fasten

So langsam kehrt essenstechnisch wieder Normalität ein. Aber so ein paar Fastentage sind immer eine Art Reset, der Anlass, um mal wieder über die Essgewohnheiten nachzudenken und vielleicht ein wenig zu korrigieren, was sich über die Zeit so eingeschliffen hat. Mir zumindest tut das gut, denn meist starte ich mit viel Elan in eine neue Sache, aber so nach und nach, peu a peu lockert sich das Ganze etwas auf. Dann kommt so ein Korrekturpunkt, um alles wieder festzuzurren gerade recht.

Unser Sohn hat mir dann also auch gleich die App LifeSum (wieder) aufs Auge gedrückt. Man muss akribisch jedes gegessene Gramm eingeben, verteilt auf Frühstück, Mittagessen, Abendessen und Snack. Es gibt eine strenge Wasserkontrolle, die aber alle anderen Getränke außer Wasser nicht zählt. Alles in allem gesteht sie mir knapp 1700 kcal am Tag zu. Da werde ich ja schon hungrig, wenn ich die Zahl nur sehe.

Letztendlich bekommt man gesagt, ob die Zusammensetzung des Essens hinsichtlich Kohlenhydraten, Eiweiß und Fett einem bestimmten Zielmuster entspricht. Habe ich vor zwei Jahren schon nie geschafft :-(. Aber man kriegt ein ganz gutes Gefühl für die Zusammensetzung verschiedener Arten von Nahrung.

Ich werde es bestimmt (wieder) nicht lange aushalten, jeden Bissen abzuwiegen und einzutragen. Aber das ist ja vielleicht auch nicht wirklich Sinn und Zweck der Sache. Bisher hat es mit dem Futter ganz gut geklappt. Dann wird es jetzt mit einer Auffrischung des Gefühls auch ausreichend gut weitergehen. 

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s