Balladenwochenende (reblogged)

Eine schöne Idee, der Arno hier gefolgt ist. Vielleicht mögt Ihr Euch auch beteiligen?

Arno von Rosen

friedrich-schiller-0-jpg

Dem Aufruf von Christiane von „Irgendwasistimmer“ zu einem Balladenwochenende bin ich zu gerne gefolgt. Schon mit 12 Jahren habe ich dicke Bücher darüber gewälzt, weil mich die Geschichten so fasziniert haben und bei mir immer ein kompletter Film abläuft. Es gibt natürlich unzählige Stücke, ob John Maynard (Fontane), König Etzels Schwert (C. F. Meyer) oder der Klassiker schlechthin, Erlkönig (Goethe). Zumindest ich wuchs damit auf und diese Werke gefallen mir oft besser als normale Märchen, beruhen sie doch teilweise auf realen Geschichten. Heute möchte ich eine Ballade über die sterbliche Liebe präsentieren, geschrieben von Friedrich Schiller (1759-1805) und dem Stück „Der Taucher“ von 1797. Eine Geschichte die mich gefesselt, traurig und wütend zugleich gemacht hat. Mehr kann ein Stück nicht schaffen. Für Lesefaule gibt es noch den Vortrag vom talentierten Oskar Werner!

Der Taucher

„Wer wagt es, Rittersmann oder Knapp,
Zu tauchen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.098 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s