Endspurt zur Klausur

Dann also mal los. Bis zum 8.3. ist noch etwas Zeit, aber eben auch nicht mehr zu viel. Dann steht die letzte – die allerletzte – Klausur (Pädagogische Psychologie) in meinem Fernstudium an. Es ist die allerletzte Aktion überhaupt, denn die Bachelorarbeit hatte ich ja schon im letzten Jahr geschrieben. Wie gut. Ich muss mich wirklich ziemlich zusammennehmen, um die Energie und den Antrieb für diese letzten Tage zu finden. Aber ich will mal nicht jammern und klagen – nur mir ein bisschen Druck von der Seele reden ;-).

Für die nächsten Tage stehen also Wiederholungen auf dem Programm, sodass vielleicht doch das eine oder andere noch besseren Halt in der grauen Masse findet. Außerdem werde ich die Altklausuren noch ein paarmal durchgehen. Alles Multiple-Choice. Und so sieht dann ein Übungsblatt aus. Man sieht ziemlich genau, wo ich zuviel gekreuzt hatte. Die fehlenden Kreuze sieht man glücklicherweise nicht ;-).

Das Modul umfasst 4 Teile.

Die ersten beiden („Einführung in die Pädagogische Psychologie“ sowie „Diagnostizieren, Evaluieren und Intervenieren in Bildungskontexten“) sind soweit okay. Damit habe ich teilweise ja auch im Job zu tun. Dazu gibt es auch etliche Altklausuren, an denen man üben kann.

Auf den vierten Teil („Lehren und Lernen mit elektronischen Medien“) hatte ich mich richtig gefreut, war dann aber von den Unterlagen tierisch enttäuscht. So viele theoretische Modelle, die sich kaum voneinander unterscheiden und (aus meiner Sicht :-() nicht wirklich einen Bezug zur Praxis haben. In der Klausur muss man sie aber fein säuberlich unterscheiden können. Aber okay, es gibt zumindest Altklausurfragen. Da heißt es also üben, üben, üben.

Der dritte Teil („Motivation und Emotionen in Bildungskontexten“) ist der eigentliche Fürchteteil. Es ist alles sehr interessant und zu einem geringen Teil schon aus anderen Modulen bekannt. Aber es ist ungeheuer viel. Und da es ein neuer Teil ist, gibt es KEINE Altklausurfragen dazu, nichtmal ein paar Probeklausurfragen. Man weiß also ganz und gar nicht so recht, worauf man sich vorbereiten/einstellen soll. Summasummarum heißt das also, die anderen 3 Teile möglichst gut zu beherrschen, um ggf. diesen dritten Teil ausgleichen zu können.

So, das musste ich mir einfach mal von der Seele schreiben. Mit diesem Thema werde ich mich dann erst wieder nach der Klausur melden – hoffentlich mit einer guten Info ;-).

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

Advertisements

18 Gedanken zu “Endspurt zur Klausur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s