Rezension: Die Organuhr – Ganzheitlich heilen zum richtigen Zeitpunkt

Die Organuhr – Ganzheitlich heilen zum richtigen Zeitpunkt

  • von Anna Elisabeth Röcker
  • Irisiana, 12. März 2012
  • Taschenbuch, 96 Seiten
  • 17,99 € (D), 18,50 € (A)
  • ISBN 978-3-424-15132-9

Inhalt

Das Set besteht aus einem kleinen Booklet und 48 Karten.

Im Booklet werden zuerst Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) erklärt, weil darauf das Heilkonzept beruht. Nun schließt sich eine Beschreibung einzelner Elemente der TCM an. Sie stehen unverbunden nebeneinander, werden aber immer entweder auf die Meridiane oder die Organe bezogen, aber nicht untereinander in Bezug gesetzt. So geht es unter Anderem um Akupressur, Geschmacksqualitäten, Visualisierungen, Yoga und Chakras.

Von den 48 Karten beziehen sich jeweils 4 auf einen Meridian. Eine Karte enthält die Beschreibung des Meridians und des Funktionsbereichs des zugeordneten Organs, eine zweite Karte enthält Akupressurpunkte auf diesem Meridian und weist auf körperliche und seelische Beschwerden hin, die mit diesem Meridian assoziiert werden könnten, eine dritte Karte stellt Yoga-Übungen vor, die zu diesem Meridian passen sollten, und eine vierte Karte zeigt allgemeine Zuordnungen z. B. zu Gefühlen, Sinn- und Geschmacksqualitäten, Chakra etc. sowie gibt eine Visualisierungsübung an.

Subjektive Eindrücke

Das Heftchen ist verhältnismäßig klein und kann von daher natürlich nur eine beschränkte Menge an Informationen vermitteln. Leider sind dadurch aber auch Tabellen und bestimmte Abbildungen relativ klein und nur mühsam zu lesen.

Die Karten sind etwa doppelt so groß wie normale Spielkarten. An diese Größe muss man sich erst ein wenig gewöhnen. Ansonsten fassen sie sich aber gut an und sind optisch nett gestaltet.

Dass für uns Westler die TCM der Inbegriff des ganzheitlichen Heilens ist, dürfte klar sein. Allerdings erschließt sich mir nicht wirklich, wie durch das Nebeneinanderstellen von verschiedenen Behandlungsmethoden ein ganzheitliches Behandlungssystem entsteht. Es macht mir eher den Eindruck wie: Ich probiere mal alles aus, irgendetwas wird schon passen.

Dass plötzlich auch Krafttiere, die man eher aus dem Schamanismus der nord- und südamerikanischen Indianer kennt, auftauchen, hat mich dann doch etwas verwirrt. Der Zusammenhang zur TCM wurde nicht dargelegt.

Fazit

Die nette Aufmachung und die knappe Erläuterung verschiedener Elemente der TCM regen zum Ausprobieren an. Allerdings fällt es mir schwer, hierin einen seriösen ganzheitlichen Behandlungsansatz zu sehen und tatsächliche Heilerfolge zu erwarten.

Ich danke dem Verlag sehr herzlich für dieses Rezensionsexemplar.

Advertisements

6 Gedanken zu “Rezension: Die Organuhr – Ganzheitlich heilen zum richtigen Zeitpunkt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s