Shikoku – Zusammenfassung der Sportswoche

Neben der Fitness-Challenge vom Sonntag war nicht viel mit Sport in dieser Woche. Es sind 19 Wander-km zusammengekommen. Vielleicht wäre es ja gesünder, die Aktivitäten etwas gleichmäßiger zu verteilen. Aber manchmal lässt es sich eben nicht wirklich gut einrichten.

Ausrüstung – Schreib- und Malutensilien

Sicher kann man auch ohne auskommen, aber ich brauche unbedingt etwas, um ein Tagebuch zu schreiben. Das kann man sicher auch elektronisch machen, aber dann braucht man dafür wieder das entsprechende Equipment, einschließlich Ladekabel etc. Das Handy ist mir dann ein bisschen klein, um längere Texte zu schreiben.

Also kommt auf jeden Fall ein kleines Mäppchen mit Stiften mit. Zwei Kugelschreiber müssen es schon sein, falls der eine mal den Geist aufgibt und kein Geschäft zwecks Ersatzbeschaffung in Sicht ist. Vorzugsweise ist es ein blauer und ein schwarzer, dann habe ich gleich zwei Farben, in denen ich zeichnen könnte. Zusätzlich kommen zwei Fallbleistifte (einer härter, einer weicher) mit, sodass die Palette an schwarz recht breit ist. Ein kleiner Radiergummi wird dabei sein, der Anspitzer ist in den Fallbleistiften integriert. Auf meiner ersten längeren Wanderung hatte ich Farben vermisst, sodass ich ab der zweiten Wanderung zwei Mehrfarbkugelschreiber mit jeweils unterschiedlichen Farbensätzen dabei hatte. Interessanterweise habe ich sie nie wirklich genutzt. Also bleiben sie dieses Mal zu Hause. Ggf. würde ich überlegen, einen dritten Kugelschreiber, dann in rot, mitzunehmen.

Zum Schreiben benutze ich immer kariertes Papier – keine Ahnung warum. Zum Malen gibt es ein paar weiße Blätter. Das sind jeweils nachfüllbare A5-Hefte mit einem Plastikumschlag. Solche Umschläge sind strapazierfähig und wenig wasseranfällig. Fürs karierte Papier kommt ein Nachfüllheft dazu, damit ich ungehindert schreiben kann. Das alles ist tagsüber im Rucksack verstaut. Für eilige Notizen unterwegs steckt ein kariertes A6-Büchelchen mit Gummischlaufe für den Stift in meinem Bauchbeutel. Das war auf der letzten Wanderung mehr als praktisch.

Summasummarum ist das vom Gewicht her möglicherweise so viel wie ein kleiner Laptop oder ein Tablet und doch fühle ich mich damit wohler und flexibler als wenn ich mehr Technik und Stromabhängigkeit mitnehmen würde. Aber da hat wohl jeder so seine eigenen Wünsche und Vorlieben.

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

Werbeanzeigen

6 Gedanken zu “Shikoku – Zusammenfassung der Sportswoche

Ich freue mich auf Deinen Kommentar. Bitte beachte aber, dass Daten gespeichert werden (siehe Datenschutzerklärung).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.