Rauf auf die Insel – Shikoku

Runter vom Berg Koya-san und rauf auf die Insel Shikoku. Unter diesem Motto stand der gesamte heutige Tag.

Letztlich hatte ich mich doch für die Fähre entschieden. Vielleicht nehme ich dann am Ende der Reise den Bus. Ich konnte sogar ein Ticket bis zu meiner Endstation (Tokushima) bekommen. Das war natürlich Klasse. Nun musste ich nur noch zusehen, an den richtigen Stationen auszusteigen und die Züge zu finden, in die ich einsteigen muss. Zwar war manchmal auch ein bisschen Glück dabei, z. B. dass ich mich noch ein wenig umschauen wollte und dabei feststellte, dass der gewünschte Zug doch woanders abfuhr. Aber es hat alles geklappt. Und das ist gerade alles, was (für mich) zählt.

Die Fähre war riesig. Es fuhren aber nur wenige Leute mit. Es gab ein unteres, geschlossenes Deck, ein mittleres, offenes Deck und oben im Freien ein paar Stehplätze. Im unteren Deck gab es eine Art Cafeteria und auch einen kleinen Business-Bereich. Echt beeindruckend, wenn auch alles mit deutlichen Benutzungsspuren, was ja aber eher ein Zeichen dafür ist, dass die Fähre gut in Anspruch genommen wird.

Man kann sich sogar langlegen und schlafen. Dies ist eine Art öffentlicher Liegebereich. Es gab auch noch einen abgetrennten. Da habe ich aber nicht geknipst.

Leider konnte man von nirgendwo schöne Bilder machen. Immer war ein Fenster oder ein Mast oder sowas im Weg. Deshalb erstmal nur ein Foto von Shikoku. Aber da werden demnächst ja noch viele kommen. Es gibt schonmal einen Vorgeschmack auf due anstehenden Berge.

Hier ier endet wohl der Bereich der Englisch-Unterstützung. Die Schilder sind fast nur noch in Kanji, selten gibt es Hiragane-„Untertitel“, noch seltener ein englisches Stichwort. Schauen wir mal, wie es weitergeht.

Auf jeden Fall werde ich dann morgen auf meine erste Wanderetappe starten und die ersten der 88 Tempel besuchen. Da es gleich mal ein paar Probleme mit der nächsten Übernachtung gab, geht es morgen gleich bis Tempel 5. Es ist machbar, aber weiter, als ich am ersten Tag wollte. Sie liegen aber alle recht nah beieinander, sodass es machbar sein sollte. Ich freue mich schon drauf, nun endlich „richtig“ starten zu können 🙂

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine 

Advertisements

8 Gedanken zu “Rauf auf die Insel – Shikoku

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s