Wilhelm: I Ging

„I Ging – Das Buch der Wandlungen“
Richard Wilhelm
Piper Verlag GmbH, München, 2006

Es handelt sich um eine Übersetzung des I Ging, des ältesten und gültigsten Weisheitsbuches der Menschheit. Nach einer kurzen Einleitung, wie das auf die Situation/Fragestellung passende Hexagramm zu finden ist, werden die 64 möglichen Hexagramme vorgestellt.

Zu jedem Hexagramm wird zuerst etwas über die allgemeine Bedeutung des Hexagramms gesagt. Dann wird beschrieben, was die 6 Striche, die ein Hexagramm bilden, bedeuten.

Da es sich um eine Übersetzung und keine Interpretation des I Ging handelt, beziehen sich die Beschreibungen sehr stark auf die chinesische Geschichte und Kultur. Das bietet sicher weiten Interpretationsspielraum bei der Übertragung der Aussagen des I Ging auf unsere eigenen Lebenssituationen.

Da ist zwar einerseits ein wenig wage und wenig „geführt“, aber andererseits regt es auch in besonderer Weise dazu an, sich mit der eigenen Situation auseinanderzusetzen und die Aussagen darauf anzuwenden. Das ist aus meiner Sicht eine der wesentlichen Aufgaben eines Orakels.

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

Advertisements

6 Gedanken zu “Wilhelm: I Ging

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s