29. Halbzeittag

29 Tage Wandern/Pilgern liegen nun hinter mir – 29 liegen noch vor mir. Reichlich 800 km bin ich gegangen, 43 der 88 offiziellen Haupt- und 6 der 20 offiziellen Nebentempel habe ich mir angeschaut und jede Menge anderer schöner Dinge habe ich gesehen und erlebt. Trotzdem schaue ich voller Neugier auf die noch vor mir liegenden Tage, km, Tempel und Erlebnisse.

Heute möchte ich Euch kurz die 3 für mich derzeitig wichtigsten Zeichen vorstellen. 

Das Pilgerwegzeichen. Oft sieht es so aus, erscheint aber in vielen Variationen. Manchmal gibt es auch Steinsäulen – manche ganz alt, manche ganz neu. Eine Zusammenstellung gibt es als Nachtrag nach meiner Rückkehr. 

Dieses Zeichen hier verweist einerseits auf Futter und Getränke. Aber da gibt es viele weitere Möglichkeiten. Wichtigst: Hier gibt es freies (auch zeitlich nicht limitiertes) Internet meist recht ansehnlicher Geschwindigkeit. Die meisten Blogbeiträge versehe ich hier mit den geplanten Bildern und lade sie dann hoch.

Auch dieses hier sehr wichtig: hier gibt’s mit der Visa-Karte Geld ohne Gebühren der japanischen Seite. Geld bekomme ich sonst mit meiner Übersee-Karte nur noch bei der Post, dann aber mit einer zusätzlichen Gebühr. Und Geld braucht man hier tatsächlich in bar. Bisher konnte ich erst eine einzige Unterkunft mit der Karte bezahlen. Aber mit ein bisschen Aufpassen klappt das schon. Ansonsten gibt es in diesem Laden natürlich auch Futter und in der Regel gutes Internet. Allerdings gab es schon lange keine mehr 😦

Heute gibt es keine Blumen, sondern diese Pflanze, deren Früchte doch wirklich zum Reinbeißen verleiten. Aber Rot ist in der Natur ja sehr oft ein Achtungszeichen. Also habe ich das mit dem Reinbeißen lieber gelassen und mich rein optisch an ihnen erfreut.

Last but not least: der Baum des Tages – dieser aber ganz ohne Zeichen 😉

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine 

Advertisements

12 Gedanken zu “29. Halbzeittag

  1. In Südamerika werden asiatische oder japanische Kreditkarten akzeptiert, da könnte man meinen das es mit Visa nicht ganz so mager läuft.
    Dann noch was nicht ganz so wichtiges zu den Fotos.
    Das erste Foto mit dem Pfeil ist gut allerdings ist die Komprimierung stäker als bei den anderen. Da war wohl die Automatik wegen Schattens und höherer Empfindlichkeit der Grund.
    Noch eine schöne erfahrungsreiche zweite Halbzeit und Grüße aus dem etwas kühlen Deutschland.

    Gefällt 1 Person

    • Danke für Deine Ergänzungen mit den Karten und die Hinweise zu den Fotos. Die Fotos mache ich mit dem Handy und stelle sie unbearbeitet ein. Ich hoffe, es geht so einigermaßen. An den Fotos zu arbeiten schaffe ich übers Handy leider nicht.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s