36. Erleuchtungstag

Nein, ich bilde mir nicht ein, mit ein bisschen buddhistischem Grundwissen und ein paar Pilgerkilometern zur buddhistischen Erleuchtung zu gelangen. Aber auf jeder längeren Pilgerwanderung kommt ein Punkt, wo sich die vielen Gedanken, die man sich gemacht hat, die Kommentare im Blog, Diskussionen im Chat oder mit Mitpilgern, falls welche unterwegs sind, sich verdichten und Klarheit schaffen. Es ist nichts, was man nicht eigentlich schon vorher gewusst hätte, aber es ist eine Art Verstehen. Man spührt dann, dass man es weiß und dass es richtig ist. Für mich ist das wie eine Art Erleuchtung. Und eigentlich könnte der Weg dann zu Ende sein. Der Rest ist sozusagen Zugabe und zur „Festigung“ der neuen Erkenntnisse. In diesem Sinne danke an alle, die direkt oder indirekt, explizit oder implizit dazu beigetragen haben. Meine „Erkenntnisse“ habe ich in 3 „Regeln“ zusammengefasst.

1) Lerne jeden Tag etwas Neues über Dich.

2) Erfahre jeden Tag wahrhaftes Lebensgefühl. Dabei ist es egal, ob es ein „positives“ oder ein „negatives“ Gefühl ist. Es muss wahrhaft, tiefgreifend und intensiv sein.

3) Zaubere jeden Tag einem Menschen ein Lächeln ins Gesicht. Dieser Mensch kannst auch Du sein.

Mal schauen, was daraus in den letzten Tagen noch wird. 

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine 

Advertisements

20 Gedanken zu “36. Erleuchtungstag

  1. Huhu da drüben!
    Diese kleinen „Erkenntnisse“ habe ich auch auf andere Art und Weise auf meiner Reise erlebt. Bei mir waren es 4 Monate Isolation von der westlichen Gesellschaft in und deren Werten und Normen in Indonesien. Dadurch konnte ich einen Blick von Außerhalb, aber mit dem Wissen von Innerhalb, auf unsere Gesellschaft und mein Leben in Deutschland erhaschen.
    Deinen Punkt mit „negativen“ und „positiven“ Gefühlen habe auch ich entdeckt. Ich habe für mich gelernt, dass ich Gefühle oder Situationen nicht mehr bewerte. Alles ist eins und bringt einen weiter im Leben, dabei spielt es keine Rolle, welche Bewertungen es in mir hervorruft. Diese sind auch nur wieder subjektiv und von Kultur zu Kultur unterschiedlich.
    Einem Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, versuche ich auch jeden Tag umzusetzen. Du hast mit der Ergänzung „Dieser Mensch könnte auch du sein“ eine winzige „Erleuchtung“ in mir hervorgerufen. Darüber habe ich zuvor nämlich noch nie so nachgedacht.
    Liebe Grüße
    Nele

    Gefällt 1 Person

    • Danke für Deine vielen Anmerkungen zu den „Erleuchtungen“. Ja, mit diesen Bewertungen scheinen insbesondere wir Deutschen schnell zu sein. Wichtig war mir hier, dass eben auch „negative“ Gefühle zum Leben gehören – ohne sie wäre es unvollständig. Aber das wollen wir häufig ausblenden. Bei Punkt drei habe ich mich vorerst vorsichtig ausgedrückt. Eine „schärfere“ Variante wäre, sich UND einem Anderen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Viele Menschen sind doch zögerlich, wenn es um die eigene Freude geht.
      Liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

  2. Ich denke das die Pilgerreise in dir etwas reifen ließ, und das sie nach der Rückkehr verändert hat.- die drei Punkte kann ich nur unterstützen. Nach einem schwierigen Jahr, bin ich wieder so bei, das es läuft. Die Menschen nehmen dich wahr. wenn du ganz in dir bist.

    Gefällt 1 Person

    • Da kann ich Dir nur zustimmen. Wenn man ganz in/bei sich ist, leuchtet man auf eine ganz besondere Art, sodass Dich die Menschen wahrnehmen können. Ganz anders als due Mr./Ms. Selbstdarsteller, die ja nicht wegen ihrer selbst, sondern wegen ihres Lärms wahrgenommen werden.
      Liebe Grüße

      Gefällt mir

    • Danke für Dein Feedback. Naja, für Dich würde ich den Punkt 3 fast abändern wollen, dass es in erster Linie Du selbst sein solltest, dem Du ein Lächeln ins Gesicht zauberst. Ich hoffe, ich bin Dir damit jetzt nicht zu nahe getreten. Ist ausschließlich nett gemeint.
      Liebe Grüße

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s