Unstillbar bedürftig

Unstillbar bedürftig

verhungert
verdurstet
erfroren
erstickt

an Überfülle

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

5 Gedanken zu “Unstillbar bedürftig

  1. Viel zu viel von Dingen die wir eigentlich gar nicht brauchen – materielles Zeugs, zu viel Essen, zu viel Konsum, zu viel Technik-„Spielzeug“.
    Oft viel zu wenig von dem was wir wirklich brauchen – Gesundheit, Werte, Liebe, wahre Freunde, Frieden.
    Kann durchaus sein, dass wir uns in jungen Jahren von der Werbung, von der Konsumindustrie blenden lassen und oft den materiellen Dingen nacheilen.
    Mit der höheren Zahl an Lebensjahren, wenn wir (hoffentlich) reifer, selbstbewusster und weiser werden, dann verlagert sich das dann zum Glück oft wieder weg von materiellen Dingen wieder hin zu tiefgehenden zwischenmenschlichen Beziehungen, dem Einstehen für die wahren Werte, dem Kämpfen für den Frieden und das Achten der eigenen Gesundheit.

    Liken

Ich freue mich auf Deinen Kommentar. Bitte beachte aber, dass Daten gespeichert werden (siehe Datenschutzerklärung).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.