Pyrenäen – 8. Tag – Izaba – Zuriza

Mit 17,8 km bin ich ja nicht ganz weit vorangekommen. Hinsichtlich der Höhenmeter scheiden sich die Geister. Mein Messgerät meint, es wären 1200 Hm gewesen. Die Wanderführer meinen, 1300 Hm. Und die hiesige Info benennt 1437. Was auch immer. Viel entscheidender ist eigentlich, wie der Weg aussieht.

Das war noch ein einfaches Stückchen. Auf den schwierigeren war ich damit beschäftigt, den nächsten Schritt hinzukriegen. Da war an knipsen nicht mehr zu denken. Überwiegend ging es auf allen Vieren, hin und wieder habe ich mich rückwärts den Berg hochgeschoben. Also Ästhetik ist anders. Aber darauf kam es heute ja nicht an.

Zu dieser Etappe meinte der Wanderführer, dass, wenn man hier Probleme hätte, man wohl noch häufiger Probleme auf dem Weg haben wird. Ja, ich hatte Probleme, aber ich konnte sie lösen. Und – im Ernst – ich kann mir nur äußerst wenige Leute vorstellen, die hier wirklich keine Probleme haben.

Naja, es war eben auch dieser Brocken zu überwinden.

Oben sah es dann so aus…

Der Gipfel hat 2047 m. Also der erste 2000er auf dieser Tour.

Aber die Landschaft wird eigentlich immer schöner.

Hier ist noch etwas Tau auf dem Wegweiser.

Diese Blümchen dominierten heute die Wiesen.

Eine Skizze gibt es heute schon wieder nicht. Gestern waren zwei in der Herberge, die vom Mittelmeer losgelaufen waren. Da war erstmal ausfragen und dann ein netter Abend angesagt 🙂

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

PS: Ich freue mich über Eure „like“s. Beachtet aber bitte, dass Daten gespeichert werden. Genaueres dazu findet Ihr in der Datenschutzerklärung (hier).

Advertisements

26 Gedanken zu “Pyrenäen – 8. Tag – Izaba – Zuriza

  1. Der erste 2000er! Allen Respekt habe ich vor dir und deinen 2000ern!
    Ich kenne von meinen Bergwanderungen auch die Probleme „Wegfindung“ und „Wegüberwindung“. Einmal musste ich ein paar Meter auf allen Vieren hochkraxeln – ohne Seil und Haken. Bei mehreren hundert Metern Geröllhalde unter mir. Äußerste Konzentration – und, wie du siehst, ich habe es geschafft.
    Toll, die Panoramen und ja – das SIND die Pyrenäen in voller Schönheit!
    Wünsche dir weiterhin so schönes Wetter!
    Mit Berggruß
    Gerhard

    Gefällt 1 Person

    • Lieben Dank für Deine vielen ermutigenden Worte. Ja, volle Konzentration – das ist wohl ganz oft das Zauberwort. Gerade geht es ja noch ein bisschen höher hinauf. Aber dann ist auch mal gut 😉
      Heute Somport-Pass – tirili 🙂

      Gefällt mir

Ich freue mich auf Deinen Kommentar. Bitte beachte aber, dass Daten gespeichert werden (siehe Datenschutzerklärung).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.