Wieviel Humor verträgt ein Sachbuch?

Die Wanderung des Sommers ist ausreichend ausgeschlachtet und rückblickend verarbeitet. Also geht es nun mittwochs wieder um Themen rund ums Schreiben und Lesen. Dazu gehört für mich auch das Nachdenken über das, was mir im Alltag so vor oder über die Füße purzelt, denn das sind meist die besten Anregungen zum Nachdenken und zum später zum Schreiben darüber. Doch dazu werde ich an einem der kommenden Mittwoche (heißt das so?) genauer etwas sagen. Heute also erstmal:

Wieviel Humor verträgt ein Sachbuch?

Ein Sachbuch sollte so geschrieben sein, dass man Spaß daran hat, es zu lesen. Das ist wohl unbestritten. Aber kann es auch zu viel Spaß geben?

Was ist zu viel?

Das ist sicherlich eine große Frage des eigenen Geschmacks. Hin und wieder kommt es vor, dass ich mir ein Sachbuch etwas weniger lustig wünsche, es mich aber nicht wirklich beim Lesen stört. Und vielleicht braucht der/die Eine oder Andere auch ein bisschen mehr Spaß, um beim Lesen zu bleiben, womit es dann ja auch wieder etwas Gutes hat. Hin und wieder würde aber auch ich mir ein paar weniger Staubkrümel in Sachbüchern wünschen.

Bisher gab es drei Bücher, bei denen mich der „viele Spaß“ doch reichlich nervte.

Wenn der Spaß bemüht wirkt

Das eine war ein Buch über Wölfe. Der Inhalt war wirklich gut und absolut wichtig. Aber die spürbare Anstrengung, das Buch humorvoll wirken zu lassen, verleidete mir doch ein wenig die Freude am Lesen. Jede Metapher, jedes Sprachbild, die/das verwendet wurde, musste unbedingt auf Wölfe übertragen werden. Zum Teil gab es dabei auch Ausrutscher. So wurde „von der Hand in den Mund leben“ zu „von der Pfote im [sic] Mund leben“. Leider ging es so weiter. Nein, das war für mich dann wirklich nicht mehr witzig. Ähnlich ging es in einem Buch, in dem das menschliche Fühlen und Erleben mit Computervokabular beschrieben wurde.

Verächtlichkeit, Abwertung

In einem anderen Sachbuch versuchte der Autor, Lustigkeit dadurch zu erreichen, dass er immer wieder verschiedene Berufsgruppen mehrfach als dumm, einfältig, unfähig darstellte, um seine Ausführungen zu belegen. Ob ihm wohl gefallen hätte, wenn man eine der gewählten Berufsgruppe durch die Berufsgruppe der Autoren ersetzt hätte? Ich bin sicherlich sowieso nicht der allerspaßigste Mensch auf Erden, aber spätestens, wenn Spaß auf Kosten Anderer erreicht werden soll, dann hört er für mich definitiv auf.

Also nur staubtrockene Sachbücher?

Nun, das bestimmt nicht. Es ist schon wichtig, Bücher so zu schreiben, dass möglichst viele sie lesen können und auch lesen wollen. Möglichst schnell verständliche Sprache wäre da ein wichtiger Punkt. Aber natürlich soll es auch humorvoll zugehen. Nur darf die Seriosität dabei nicht ganz verloren gehen. Mit übertriebenen Schenkelklopfern sinkt aus meiner Sicht einfach die Glaubwürdigkeit der Aussagen. Es ist schließlich ein Sachbuch und kein Kabarett-Stück. Auch lebensnahe Beispiele, Sprachspiele und witzige Wortkombinationen finde ich in Büchern toll. Humor, ohne zu beleidigen – das muss doch gehen, oder?

Fazit

Jeder hat ein ganz individuelles Gespür dafür, was für ihn/sie zum Schmunzeln ist und wie viel Spaß ein Sachbuch verträgt, ohne zur Witzfibel zu verkommen. Wichtig ist wohl, dass der Humor authentisch bleibt, nicht krampfhaft herbeigeschrieben wird und nicht auf Kosten anderer geschieht.

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

PS: Ich freue mich über Eure „like“s. Beachtet aber bitte, dass Daten gespeichert werden. Genaueres dazu findet Ihr in der Datenschutzerklärung (hier).

9 Gedanken zu “Wieviel Humor verträgt ein Sachbuch?

Ich freue mich auf Deinen Kommentar. Bitte beachte aber, dass Daten gespeichert werden (siehe Datenschutzerklärung).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.