Eilles-Matthiessen: Es muss nicht immer reden sein

Es muss nicht immer reden sein – So lösen Sie Konflikte am Arbeitsplatz – Mit Konfliktnavigator

  • Claudia Eilles-Matthiessen
  • Campus Verlag, 4. Oktober 2018
  • Gebundene Ausgabe, 261 Seiten
  • 29,95 € (D)
  • ISBN 978-3-593-50922-8

Inhalt

Es geht um Konflikte – das sagt ja schon der Titel.

Im ersten Teil gibt es nach einführenden Worten über Konflikte an sich und drei skizzenhaften Beispielen jede Menge Theorie der allgemeinen, der biologischen und der Persönlichkeitspsychologie über Wahrnehmung, Gedächtnis, Aufmerksamkeit, das rationale und das emotionale System, Motive und Bedürfnisse, Emotionen sowie die innere Pluralität und wie diese prinzipiell funktionieren.

Im zweiten Teil stellt die Autorin den von ihr entwickelten Konfliktnavigator vor. Dabei stellt sie die einzelnen Schritte sowohl bezüglich ihrer theoretischen Grundlagen wie auch ihrer Anwendung für Konflikte dar. Wo es möglich ist, stellt sie Arbeitsmaterial zur Verfügung, das man von der Verlagswebseite zusätzlich downloaden kann. Hin und wieder kommt die Autorin hier zu den Beispielskizzen aus dem ersten Teil zurück.

Insbesondere am Ende weist die Autorin ausdrücklich darauf hin, dass es auch Konflikte gibt, die man nicht selbst lösen kann und dass man sich hierfür verschiedene Arten von Unterstützung (Coaching, Moderation, Mediation) holen kann.

Subjektive Eindrücke

Dieses Buch ist definitiv ein wichtiges und auch ein hilfreiches Buch – nicht nur für den Arbeitskontext.

Insbesondere das Material, das genau an den Stellen erscheint, wo es laut Modell anzuwenden ist, ist leicht verständlich und einfach zu benutzen. Dass es zum Download zur Verfügung steht, ist ein weiterer Pluspunkt für dieses Buch.

Prinzipiell bin ich eher ein strukturierter Typ, sodass mir das strukturierte Vorgehen im Buch entgegenkam. Allerdings war mir der Sinn der Struktur des Buches nicht von Anfang klar. Ein paar Hinweise am Anfang des Buches dazu, was mit der Struktur bezweckt wird, hätten mir hier geholfen. Gerade im Theorieteil habe ich mich doch des Öfteren gefragt, was das jetzt alles mit Konfliktlösung zu tun hat. Und mit der Theorie war es dann ja auch nicht vorbei. Im zweiten Teil streute die Autorin ebenfalls theoretische Abschnitte ein, die mir hier aber sehr passend erschienen.

Der zweite Teil ist gemäß des Ablaufs des Konfliktnavigators strukturiert. Allerdings sind die einzelnen Kapitel untergliedert und die Überschriftenebenen sind kaum zu unterscheiden. So ging ich dann trotz Navigator hin und wieder verloren und musste mich mit Hilfe des Modells, das im ersten Teil gezeigt war, wieder auf Kurs bringen.

Laut Titel soll es um Konflikte am Arbeitsplatz gehen. Nun bin ich ja nicht die Expertin, aber ich denke, diese Einschränkung braucht dieses Buch gar nicht. Für nichts, was ich in dem Buch gelesen habe, finde ich diese Einschränkung auf den Arbeitskontext gerechtfertigt. Warum nicht auch im privaten Umfeld erstmal in Ruhe nachdenken, worum es eigentlich in einem Konflikt geht, und ihn dann systematisch bearbeiten?

Fazit

Wer es satt hat, sich bei Konflikten – wo/welche auch immer – direkt die Köpfe heiß zu reden, sondern strukturiert die Bearbeitung eines Konflikts (teilweise natürlich auch MIT Reden) angehen möchte, der findet in diesem Buch viele theoretische Begründungen dafür, wie und warum es funktioniert, aber auch eine strukturierte Handlungsanleitung mit hilfreichem Arbeitsmaterial.

PS: Ich freue mich über Eure „like“s. Beachtet aber bitte, dass Daten gespeichert werden. Genaueres dazu findet Ihr in der Datenschutzerklärung (hier).

Werbeanzeigen

9 Gedanken zu “Eilles-Matthiessen: Es muss nicht immer reden sein

    • Noch tut es der Natur ganz gut. Da will ich mal nicht meckern. Außerdem gibt es viel zu tun. Da kann ich eh nichts raus. Dann also lieber jetzt der Regen und später wieder Sonnenschein 🙂

      Liken

Schreibe eine Antwort zu freiedenkerin Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.