Wanderschuhe

Jedes Jahr aufs Neue freue ich mich auf meine Wanderungen. In diesem Jahr werde ich erstmals mit einer Gruppe wandern. Aber das ist eine ganz andere Story, auf die ich später zurückkomme.

Heute sind mal wieder die Wanderschuhe dran. Und wer schon eine Weile diesem Blog folgt, weiß, dass das ein ganz spezielles Thema ist.

Im letzten Jahr hatte ich dann also den Anbieter gewechselt, nachdem die 3 Paar vorher nach spätestens 2 Wochen anfingen, das Innenfutter von der Sohle zu trennen und hochzukräuseln. Ein NoGo, wenn man keine Chance hat, neue Schuhe zu besorgen, aber noch ein paar Hundert km vor einem liegen. Nachdem beim letzten Mal der Hersteller meinte, dass das an schlechter Pflege läge, hatte er bei mir absolut und endgültig verspielt.

Mit den Schuhen vom anderen Hersteller kam ich im letzten Sommer gut zurecht. Einziges Problem waren die Einlegesohlen, die beinahe das Ende der Wanderung bedeutet hätten. Aber da kann man ja beim nächsten Mal vorsorgen.

Nun stand ich also vor der Frage, wie es in diesem Jahr um die Schuhe bestellt ist. Ich war ja im letzten Sommer nicht sooo weit gelaufen wie in manchem Jahr vorher und hatte entsprechend die Hoffnung, sie noch eine Weile tragen zu können. Im Laden riet man mir zu neuen Schuhen oder zu neuer Besohlung, allerdings Letzteres auch mit Einschränkungen. Also habe ich mir mal die gleichen Schuhe in neu angesehen und neben die „alten“ gelegt.

Ähm, nun ja, da gab es wohl kaum noch Entscheidungsbedarf. Es ist nicht nur das Profil fast vollkommen weg (das neue ist mindestens 6 mm tief!!!), sondern auch die anderen Schichten der Sohle sind dünner geworden. Wow, sowas hatte ich noch nie gesehen.

Und das Ende vom Lied? Nun habe ich also wieder Schuhe für die nächste Wanderung (die alten tun es noch für etliche Kurzwanderung zwischendurch) und kann sie bei nächster Gelegenheit einlaufen 🙂 Auf geht’s!!!

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

PS: Ich freue mich über Eure „like“s. Beachtet aber bitte, dass Daten gespeichert werden. Genaueres dazu findet Ihr in der Datenschutzerklärung (hier).

Werbeanzeigen

14 Gedanken zu “Wanderschuhe

    • Das glaube ich Dir gern. Für jeden Fuß, für jedes Gelände, für jede Belastung ein anderes Paar. Ich bin froh, dass ich nun wieder ein neues „Standardfabrikat“ für mich gefunden habe. Da gehe ich hin, sage, dass ich genau dieses haben will, steige ein und will direkt loswandern 🙂 Wünsche Dir Glück für Deine Suche und frohes Wandern.

      Gefällt 1 Person

    • Für meine Touren zu Hause bräuchte ich auch keine Wanderschuhe. Aber wenn es etwas höher hinaus und noch mit Gepäck geht, dann tun sie schon gute Dienste. Hier fühle ich mich eigentlich Overdressed, wenn ich sie zum Einlaufen trage.

      Liken

  1. Das liest sich in meinen Augen wie „hunderte Kilometer ich komme“.;-) Da freue ich mich ebenfalls schon auf die neuen Wandererlebnisse. Vielleicht solltest du für jede längere Wanderung ein Paar archivieren, zusammen mit einem dazu verfassten Buch. Spätere Verwendung als Reliquien nicht ausgeschlossen.;-) LG Michael

    Gefällt 1 Person

    • Na, darauf will ich doch mal schwer hoffen, auch wenn für dieses Jahr noch Vieles unentschieden ist.
      Aber wie war das denn mit den Reliquien? Wird nicht erst der Schrein gebaut und dann werden die dazugehörigen Reliquien zusammengeklaut?

      Liken

Schreibe eine Antwort zu PachT _ Autor / Blogger Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.