Bergdolt: Kriminell, korrupt, katholisch?

Kriminell, korrupt, katholisch? – Italiener im deutschen Vorurteil

  • Klaus Bergdolt
  • Franz Steiner Verlag, 18. Oktober 2018
  • Gebundene Ausgabe, 243 Seiten (eBook gelesen)
  • 32,00 € (D)
  • ISBN 978-3-515-12123-1

Inhalt

Wie ist das Bild der Italiener vor Jahrhunderten entstanden und wie hat es sich seither entwickelt?

Je nach historischer Epoche liegen unterschiedliche Dokumente vor, aus denen sich die Meinung der Deutschen über die Italiener ableiten lässt. Waren es anfangs die Reichen und Gebildeten, die lang andauernde Reisen bzw. Aufenthalte in Italien machten, so kamen in den vergangenen einhundert Jahren mehr und mehr Menschen in den Genuss einer Italienreise, bis heute, wo sehr viele Deutsche Italien zumindest während einer kurzen Urlaubsreise erleben können.

Die Zustände in Italien haben sich während dieser Jahrhunderte natürlich auch geändert, jedoch sind die Überrest einiger früher Eindrücke noch heute in unserem Bild von Italien enthalten. Und andersherum prägt natürlich auch die Sicht der Italiener von den Deutschen die Art und Weise des gegenseitigen Umgangs.

Sehr akribisch nimmt Klaus Bergdolt die verschiedenen Meinungen auf und setzt sie zu einem zur jeweiligen Epoche gehörenden Bild zusammen. Auch zeigt er auf, welche Veränderung in Italien, in Deutschland aber auch in den Reisemöglichkeiten welche Veränderungen in der Wahrnehmung der jeweils anderen Seite geführt haben können.

Der Text ist mit vielen Quellenverweise versehen, sodass man sich recht schnell weiter mit der Thematik befassen kann.

Subjektive Eindrücke

Da ich an den Kulturen anderer Länder sehr interessiert bin, war ich sehr gespannt auf dieses Buch. Es ist in einem sehr sachlichen Ton geschrieben, was bei dieser brisanten Thematik gegenseitiger Wahr-/Falschnehmung durchaus angebracht ist. Mich hat die Akribie begeistert, die aus dem Text spricht und die durch die viele Weiterverweise unterstrichen wird. Man kann sich beim Lesen recht gut in die jeweilige Zeit hineinversetzen und durchaus nachvollziehen, weshalb es zu dem einen oder anderen Eindruck gekommen sein kann.

Auch wenn gegen Ende des Buches das Bild der Deutschen von den Italienern durchaus besser geworden zu sein scheint, so scheint es doch gemäß des Buches schlechter zu sein als das, welches in meinen Kopf steckt. Allerdings bin ich mit der italienischen Kultur noch nicht so sehr vertraut.

Für ein sinnvolles Miteinander in Europa halte ich es für wichtig, dass wir uns gegenseitig gut kennen, dass wir wissen, wo die jeweiligen Stärken und Schwächen liegen und diese gegenseitig akzeptieren können. Ein solches Buch trägt auf jeden Fall dazu bei, hier Verständnis aufzubauen. Auch wenn vielleicht der recht sachliche Stil nicht jedermanns/fraus Sache ist, so würde ich mich freuen, wenn viele Menschen dieses Buch lesen würden und wenn es viele weitere Bücher dieser Art auch über andere Kulturen geben.

Fazit

Wer Verständnis für die italienische Kultur entwickeln will und wissen möchte, wie sich das deutsche Bild von den Italienern entwickelt hat, dem sei dieses Buch engstens ans Herz gelegt.

PS: Ich freue mich über Eure „like“s. Beachtet aber bitte, dass Daten gespeichert werden. Genaueres dazu findet Ihr in der Datenschutzerklärung (hier).

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu “Bergdolt: Kriminell, korrupt, katholisch?

Ich freue mich auf Deinen Kommentar. Bitte beachte aber, dass Daten gespeichert werden (siehe Datenschutzerklärung).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.