Nepal #9

Berge

Dies ist der dritte und damit letzte Teil der Landschaftsbeiträge zur Reise. Und da ich oft genug sprachlos vor diesen Naturschönheiten gestanden habe, möchte ich sie Euch hier auch ziemlich kommentarlos einfach nur so zum Genießen präsentieren.

Manche scheinen wie gemalt/gezeichnet. Ich kann Euch aber versichern, dass es alles tatsächlich Fotos sind 🙂

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

PS: Ich freue mich über Eure „like“s. Beachtet aber bitte, dass Daten gespeichert werden. Genaueres dazu findet Ihr in der Datenschutzerklärung (hier).

Werbeanzeigen

31 Gedanken zu “Nepal #9

    • Lieben Dank. Ja, selbst beim Betrachten der Fotos könnten mir noch die Tränen der Rührung kommen. Ich bin an dem einen Tag fast nicht vorwärts gekommen, weil ich einfach immer nur schauen und schauen und schauen musste 😉
      Schönen Feiertag wünsche ich Dir.

      Gefällt 1 Person

    • Da hast Du vollkommen recht. Das kann kein Wort beschreiben, kein Foto wiedergeben und keine Zeichnung vollständig erfassen. Vielleicht auf einer riesigen 3D-Leinwand? Aber auch dann würde doch die Luft, die Temperatur, einfach die umgebende Natur fehlen. Ja, es ist ein unbeschreiblich großer Segen, das mit allen Sinnen genießen zu dürfen.

      Gefällt mir

    • Danke für den Hinweis. Ja, ich bin noch ein wenig am Herumprobieren. Ich habe nur einen „freien“ Account und da ist der Speicherplatz begrenzt. Bin mir noch nicht schlüssig, wie ich damit langfristig umgehe.

      Gefällt mir

      • Für 36 Dollar im Jahr gibts bei WordPress mehr Speicher (6GB) und eine .blog Domain dazu.
        Ist zwar nicht supper billig aber bequem und problemlos. Die .blog Domain macht nur Sinn wenn man regelmäßig den Jahresbeitrag zahlt.
        ..
        Die andere aufwendigere Alternative ist, zu große Bilder löschen, falls nötig abspeichern, neu komprimieren hochladen und dann wieder in den Artikeln zuordnen.Meist ist eine maximale Größe zwischen 100kB und 400 kB ausreichend. Saludos.

        Gefällt 1 Person

      • Ich danke Dir ganz herzlich für Deine vielen Tipps und Hinweise. Punkt 1 und 2 sind klar – ja, ich habe in der Tat große Bilder schon gelöscht, kleingehackt und wieder eingefügt. Das Problem ist wohl eher der Vorgang des Komprimierens. Ich nehme XnView, sage, dass die Bildbreite oder -höhe 600 Pixel betragen soll. Und wenn ich dann abspeichere, kommt eine Datei von ca. 30-60 kB raus. Vermutlich muss ich da was drehen, dass es nicht so grob auflösend abgespeichert wird. Falls Du da noch einen Tipp hättest, wäre das sehr hilfreich.

        Gefällt mir

      • Besten Dank. Dann begebe ich mich mal auf die Suche in die Tiefen von XnView. Das ist leider nichts, was ich sonderlich gern mache. Aber die Bilder sollen natürlich einigermaßen vernünftig aussehen. Sonst muss man sie wohl gar nicht erst einstellen.
        Herzliche Grüße und danke für Deine Hinweise und Tipps

        Gefällt mir

Ich freue mich auf Deinen Kommentar. Bitte beachte aber, dass Daten gespeichert werden (siehe Datenschutzerklärung).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.