Franziskusweg – 22. Wandertag

Von Piediluco nach Poggio Bustone

22 km. Laut Buch 970 m hoch und 560 m runter. Für heute waren 37 Grad in Piediluco und 32 Grad in Poggio Bustone angekündigt.

Heute gab es ganz viel wundervolle Landschaft zu sehen. Das machte den beschwerlichen Weg nach oben ein wenig leichter.

Hier ein Blick zurück nach Piediluco und seinen See.

Eine mittelalterliche Siedlung war sehr gut erhalten, durchaus bewohnt und wie durch eine Stadtmauer umgrenzt. Hier ein Turm der Mauer mit dahinterliegender Landschaft.

Und noch ein bisschen mehr Verzauberung.

Am Ende der fast 1000 Hm wartete ein Naturwunder: es ist eine besonders gewachsene Buche. Auch sie wird mit Franziskus in Verbindung gebracht (Schutz vor Gewitter).

Ein wenig oberhalb ist an der Stelle einer alten Franziskuskirche eine neue errichtet worden – leider geschlossen

Hier musste ich mich nun entscheiden, wie ich den Abstieg gestalten wollte. Der normale Weg hätte in nahezu direkter Linie, allerdings sehr steil und geröllig nach unten geführt. Das Buch warnte an zwei verschiedenen Stellen vor diesem Weg und nannte Trittsicherheit, Wanderstöcke und mindestens knöchelhohe Wanderschuhe als Voraussetzung. Das alles hätte man über eine Art Straße und mit 2-3 km Umweg vermeiden können. Sollte ich die Herausforderung annehmen? Abwärts bin ich echt ein Sch…er. Was Trittsicherheit ist, habe ich immer noch nicht herausfinden können. Aber wollte ich wirklich einen Umweg gehen?

Ich nahm die Herausforderung an. Es war durchaus ein wenig haarig, hat mich aber nicht zur Verzweiflung getrieben. Und es war kein sehr langes Stück. Trotzdem war ich natürlich froh, als ich es geschafft hatte.

Der Weg führte dann recht schön weiter, ehe er wieder auf einer Straße endete, um zu dieser Einsiedelei von Franziskus zu führen. Ein Rundgang war natürlich Ehrensache.

Hier ist Vieles neu gemacht worden, da durch das Erdbeben Etliches zerstört war. Hier gab es früher auch Zimmer für Pilger. Davon sind aber erst wieder nur wenige benutzbar. An den anderen wird weiter gebaut. Aber einen Stempel gab es 🙂

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

PS: Ich freue mich über Eure „like“s. Beachtet aber bitte, dass Daten gespeichert werden. Genaueres dazu findet Ihr in der Datenschutzerklärung (hier).

Werbeanzeigen

16 Gedanken zu “Franziskusweg – 22. Wandertag

    • Danke für Deine offen Worte, für Dein Gönnen und auch Deinen Neid. Es wird wohl immer Dinge geben, die wir tun können, und auch welche, die wir eben nicht tun können. Ich kann auch nicht alles tun und bin dann auch irgendwie neidisch auf diejenigen, die es tun können. Vielleicht auch eine Aufforderung an uns zu überlegen, was davon uns neidisch macht, welches Bedürfnis dahinter steht und wie wir es auf die uns mögliche Weise doch erfüllen können. Ja, ich weiß, dass das physische Reisen für Dich schwierig ist. Aber was versprichst Du Dir davon und wie kannst Du es – vielleicht auf andere Art und Weise – bekommen.

      Gefällt 1 Person

Ich freue mich auf Deinen Kommentar. Bitte beachte aber, dass Daten gespeichert werden (siehe Datenschutzerklärung).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.