Tagesgedanken

Nicht jeden essbaren Pilz will man dann auch essen

Vermutlich muss ich gerade noch meiner diesjährigen Pilzeuphorie Herr werden. Aber ich denke, nach diesem Pilzbeitrag ist dann wirklich Schluss.

Da hatte ich als am Wochenende zwei Pilze gefunden mit Röhren unten dem Hut. Ich habe ihn auch in meinem Pilzbuch gefunden. Keine Verwechslungsgefahr. Auch das Internet äußerste sich positiv. Eindringlichstes Erkennungszeichen, dass das ganz gelbe Pilzfleisch beim Aufschneiden sofort blau wird. Das Fleisch war in der Tat ganz gelb. Und es wurde beim Aufschneiden in der Tat richtig tiefblau. Also eigentlich das gute Zeichen, dass es dieser Pilz und er damit essbar war.

Aber ganz ehrlich, als ich dieses Blauwerden gesehen habe, da hat mir mein Bauch dann doch gesagt, dass es das lieber nicht in sich haben möchte. Das habe ich dann also lieber gelassen und mich mit einer etwas kleineren Pilzportion zufriedengegeben. Fürs nächste Mal weiß ich dann natürlich, dass ich diesen Pilz nicht erst mitnehmen werde. Vielleicht machen sich ja ein paar Tiere lustvoll über ihn her.

So, und jetzt ist mal Schluss mit den Pilzen…

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

PS: Ich freue mich über Eure „like“s und Kommentare. Beachtet aber bitte, dass Daten gespeichert werden. Genaueres dazu findet Ihr in der Datenschutzerklärung (hier).

16 Gedanken zu “Tagesgedanken

  1. Ich finde es ja schon mutig, draußen selbstgesuchte Pilze zu essen. Obwohl es sicher ein ähnlich herrliches Erlebnis ist, wie das mit den selbstgepflückten Früchten und Kräutern und …
    … und blaugefärbte Pilze hätte ich auch nicht gegessen, nicht einmal, wenn man sie hätte kaufen können …

    Gefällt 1 Person

    • Ja, irgendwie kenne ich das noch aus der Kindheit. Ich habe gute Erinnerungen daran, im Wald zu sein und nach Beeren und Pilzen zu suchen oder auch das Obst auf Fallobstwiesen aufzulesen.
      Allerdings muss ich zugestehen, dass meine Mutter die Pilze alle ganz anders genannt hat als das, was ich heutzutage in den Pilzbüchern oder dem Internet finde. Aber da die Pilze gleich aussehen, gehe ich dann einfach mal davon aus, dass es schon passt. Und bisher hat es ja auch gut hingehauen. Aber ja, ich bin lieber zu vorsichtig…

      Gefällt 1 Person

      • Ach nein, zu bewundern ist da eigentlich nichts. Wenn man es gelernt hat, hat man es gelernt. Aber es lässt sich ja lernen. Wenn es Dir Spaß macht, findest Du sicherlich Gelegenheiten, immer mal wieder die eine oder andere Pflanze, den einen oder anderen Pilz kennenzulernen. Viel Spaß dabei und dann auch beim Sammeln, Pflücken und Genießen.

        Gefällt mir

Ich freue mich auf Deinen Kommentar. Bitte beachte aber, dass Daten gespeichert werden (siehe Datenschutzerklärung).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.