Rubach: Die Ökobilanz auf dem Teller

Die Ökobilanz auf dem Teller – Wie wir mit unserem Essen das Klima schützen können

  • Dr. Malte Rubach
  • Hirzel, S., Verlag. 9. Oktober 2020
  • Taschenbuch, 248 Seiten
  • 18,00 € (D)
  • ISBN 978-3-777-62876-9

Inhalt

Vorwort und Einleitung sind dem eigentlichen Text vorangestellt.

Danach ist das Buch in 3 Teile gegliedert. Teil 1 „Wie wir lebten“ gibt allgemeine Informationen über das Essen, den Bezug zur Natur, welche Folgen unser Leben überhaupt hat etc. In Teil 2 „Wie wir leben“ werden Wasser- und Landverbrauch, CO2-Ausstoß sowie einige Inhaltsstoffe verschiedener Lebensmittelgruppen nacheinander diskutiert und gegen Ende dieses Teils zusammengeführt, Teil 3 „Wie wir leben werden“ skizziert einige Entwicklungen in der Lebensmittelindustrie und diskutiert, inwieweit sie sich eignen, essenstechnisch das Klima zu retten. Eine zusammenfassende Kernbotschaft beendet das Buch.

Am Ende des Buches sind 20 Seiten Literaturhinweise zu finden.

Subjektive Eindrücke

Mit dem Gedanken im Kopf, endlich mal zu erfahren, wie ich abschätzen kann, welche wie hergestellten Lebensmittel ich sinnvollerweise essen soll, um das Klima nicht übermäßig zu belasten, habe ich mich für dieses Buch entschieden. Was habe ich gefunden?

Die Kernbotschaften sind für mich persönlich in ihrer Allgemeinheit nicht hilfreich, denn sie sagen nicht mehr und nicht weniger als das, was ganz allgemein in der Diskussion herumgeistert.

Interessant war aber die Aufschlüsselung der verschiedenen Umweltbelastungen von Lebensmitteln in Wasserverbrauch, Landnutzung und CO2-Ausstoß. Sehr wichtig ist auch der Hinweis darauf, dass in verschiedenen Regionen der Welt unterschiedliche Umweltschäden bei vergleichbaren Lebensmitteln entstehen. Auch die Zusammenführung all dessen mit einer Gegenüberstellung der Inhaltsstoffe und auch dem Verweis, wie groß der Anteil dieses Lebensmittels eigentlich an unserem Essen ist, war für mich eine neue Perspektive.

Auch wenn ich nicht direkt Handlungsempfehlungen für mich ableiten konnte, so ist mir doch die Vielschichtigkeit des Themas noch einmal sehr deutlich geworden.

Fazit

Die Zusammenführung verschiedener Perspektiven kann ganz neue Erkenntnisse hervorbringen.

PS: Ich freue mich über Eure „like“s. Beachtet aber bitte, dass Daten gespeichert werden. Genaueres dazu findet Ihr in der Datenschutzerklärung (hier).

Ein Gedanke zu “Rubach: Die Ökobilanz auf dem Teller

Ich freue mich auf Deinen Kommentar. Bitte beachte aber, dass Daten gespeichert werden (siehe Datenschutzerklärung).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.