Tagesgedanken

Gedanken zum Buch „Die seltsamsten Sprachen der Welt“ (Rezension hier) – heute: Esperanto

Es hat wohl niemand erwartet, dass es zu diesem Buch keine weiteren Gedanken gibt. Und voila – hier sind die ersten, weitere folgen vermutlich morgen.

In dem Buch ging es auch um künstlich bzw. bewusst geschaffene Sprachen. Dazu gehört z. B. Klingonisch aus den Episoden des Raumschiffs Enterprise. Auch eine Möglichkeit, sich mit Spaß und Freude mit den Grundregeln einer Sprache zu befassen 🙂

Mit etwas ernsterer Absicht wurde Esperanto geschaffen. Äußerst interessant fand ich, dass es da doch einige Tausend Sprechende auf der Welt gibt, dass es Social Media Kanäle gibt, die in dieser Sprache geführt werden, und dass sogar Bücher in dieser Sprache geschrieben werden. Sowas ist natürlich äußerst wichtig, denn nur eine lebende Sprache, die von ausreichend vielen Menschen gesprochen wird, wird erhalten bleiben.

Beide Sprachen (Klingonisch und Esperanto) kann man in der Sprachlern-App, die ich benutze, lernen. Bei Klingonisch sehe ich da keine Chance, das ohne weitere Unterlagen zu lernen. Bei Esperanto sieht das ein wenig anders aus. Man hat versucht, die grammatischen Regeln äußerst einfach zu halten und die Vokabeln so zu wählen, dass sie Bezug zu den meisten Sprachen haben. Allerdings möchte ich genau hier einen kleinen Widerspruch ansetzen. Als man Esperanto schuf, lag das Hauptaugenmerk auf der westlichen Welt. Entsprechend sind im Wesentlichen westliche Sprachen in den Aufbau von Esperanto eingeflossen. Auch die grammatischen Regeln folgen im Grunde den Regeln, die wir aus „unseren“ Sprachen kennen. Auch wenn ich noch immer nur wenig Japanisch kann, möchte ich hier gern behaupten, dass es für Japaner/innen nicht so einfach sein wird, Esperanto zu lernen, wie das vermutlich für Europäer/innen oder Nordamerikaner/innen ist.

Brauchen wir mit einer neuen Weltsicht auch eine neue allgemeinverbindende Sprache?

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

PS: Ich freue mich über Eure „like“s und Kommentare. Beachtet aber bitte, dass Daten gespeichert werden. Genaueres dazu findet Ihr in der Datenschutzerklärung (hier).

7 Gedanken zu “Tagesgedanken

  1. Wenn du Klingonisch lernen willst, dann solltest du „Startrek The Next Generation“ anschauen. 😉
    Es gibt einen sehr lustigen Videoclip von zwei als Klingonen maskierte Schwarzfahrer im Bus, die von einer klingonisch sprechenden Fahrkartenkontrolleurin völlig überrumpelt werden. Leider finde ich das Video grad nicht. 😉
    Über Esperanto haben wir uns ja schon mal unterhalten. Mein Vater war von dieser künstlichen Weltsprache sehr angetan.

    Gefällt 2 Personen

    • Als Klingonin maskieren kriege ich hin. Vor Jaaahren sind wir zu Dritt als Worf (MD), seine „Partnerin“ (ich) und ihr Sohn (unser Sohn) gegangen. Dazu hatten wir aus Pappmache die Stirnwülste gemacht. Worf hatte natürlich seine entsprechende Uniform mit Schärpe an, der Sohn durfte in Käptainsrot gehen, ich hatte ein Kleid an. Ja, das war schon lustig. Nur mit der Sprache haperte es eben 😉
      Das Video ist bestimmt toll. Solltest Du es mal wiederfinden, würde ich mich echt freuen, wenn Du mir Bescheid sagen könntest.
      Und Esperanto steht jetzt definitiv auf meiner Liste.

      Gefällt 1 Person

  2. Ich liebe die Verschiedenheit der Sprachen, und freue mich immer wieder wenn ich zufällig dann doch Gemeinsamkeiten entdecke, oder etwas auf meine (früheren) Haussprachen Latein und Griechisch zurückbilden kann. Leider entfleuchen mir so langsam diese alten Sprachen. Auch weil ich zu faul bin die alten Schriftsteller wieder mal im Original zu lesen. ;-( LG Michael

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich auf Deinen Kommentar. Bitte beachte aber, dass Daten gespeichert werden (siehe Datenschutzerklärung).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.