Aussichten auf einen schönen Sommer

Ist es noch zu früh für Urlaubspläne? Eigentlich kann man doch nie früh genug Pläne schmieden, auf deren Umsetzung man sich dann ab sofort freuen kann. Vorfreude ist doch so eine schöne Freude :-).
Dieses Jahr werden MD und ich weiter den Weg nachlaufen, den ich 2012 gelaufen bin. Im letzten Jahr waren wir ja bis Le Puy gekommen (Beschreibung unter „Jakobswege“). Diesmal werden wir also in Le Puy starten. Ich habe eine kleine Routenplanung gemacht. MD möchte nicht ganz so lange Strecken gehen. Außerdem geht es hinter Le Puy für etliche Etappen ziemlich hoch und runter. Also habe ich versucht, Etappen von 20-25 km Länge zu machen. Bis Cahors werden wir so 15 Tage brauchen. Von dort wird MD dann nach Hause fahren. Mit täglichen 30 km Etappen würde ich es „rechtzeitig“ vor Ende August bis Santiago schaffen, um noch etwa anderthalb Wochen für die nächste Klausurvorbereitung zu haben. Da muss halt alles gut vorgearbeitet sein. Wenn nicht, muss ich halt etwas schneller wandern ;-).
Als ich gesehen habe, dass das alles so passen könnte, habe ich mich echt riesig gefreut. Und nun kann ich meiner Vorfreude auf einen neuen Camino so richtig freien Lauf lassen. Die Erlebnisbeschreibung gibt es dann ab Anfang Juli hier täglich aktuell – so die Technik mitspielt. Ich freue mich schon so darauf. Ultreia.
Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine

Advertisements