Das Märchen von der Prinzessin, die zu schreiben anfing

Das Märchen von der Prinzessin, die zu schreiben anfing

Es war einmal eine Prinzessin, die gern und ausgiebig redete. Da das aber niemand lange aushalten konnte, gab es bald nur noch den Hofnarren, der ihr zuhörte.

Eines Tages überreichte der Hofnarr der Prinzessin ein dickes Buch: „Hier, Prinzessin, das ist Euer Leben. Ich habe alles so aufgeschrieben, wie Ihr es erzählt habt.“

Die Prinzessin erschrak, denn damit hatte sie nicht gerechnet. Was erdreistete sich dieser Kerl, über IHR Leben zu schreiben. Es gehört IHR und sonst niemanden. Und außerdem, was hatte er da für einen Unsinn geschrieben! ‚Ein Hofnarr, eben‘, dachte die Prinzessin.

Aber es nagte an der Prinzessin, dass ein anderer in der Lage sein sollte, IHR Leben zu schreiben. Es quälte sie so sehr, dass sie innerlich immer unruhiger, immer ungeduldiger, immer kribbeliger wurde. Fast wollte sie explodieren

Um sich wieder zu beruhigen, machte die Prinzessin einen langen Waldspaziergang. Da sie von ihrem Ärger aber so abgelenkt war, verlief sie sich und geriet an einsehr altes Haus. Sie erschrak. Vor diesem Haus war sie schon immer gewarnt worden – und noch viel mehr vor seiner Bewohnerin, der alten Hexe. Und zum großen Unglück der Prinzessin, öffnete die Hexe in diesem Moment die Tür und bat sie einzutreten.

Was blieb der Prinzessin anderes übrig. Sie ging zu der Hexe ins Haus. Bei einer Tasse Kräutertee bat die Hexe die Prinzessin, ihr zu erzählen, wieso sie sich zu ihr verlaufen hatte. Da explodierte alles aus der Prinzessin heraus. Unter vielen, vielen Tränen erzählte sie der Hexe die ganze Geschichte. Daraufhin brach die Hexe in donnerndes Gelächter aus: „Du willst nicht, dass jemand die Geschichte DEINES Lebens schreibt? Dann schreib sie doch einfach selbst. Geh, erlebe Abenteuer, schreibe sie auf. Geh, schreibe DEIN Leben!“

Da musste auch die Prinzessin lachen. Sie hatte sich nicht vorstellen können, dass es so einfach sein könnte. Sie bedanke sich bei der Hexe, die ihr noch ein ordentliches Paket Verpflegung gab und machte sich auf den Weg, um IHR Leben zu schreiben.

Und wenn sie nicht gestorben ist, dann schreibt sie noch heute IHR Leben.

Wir sehen uns auf dem Weg.
Let’s go!
Belana Hermine